Hauptmenü

11.03.2021

Ländliches Kulturerbe und Industriedenkmal: Hüllensanierung der Formwerkstatt des Museumsdorfes Glashütte

Luckenwalde – Zum Erhalt des denkmalgeschützten Gebäudes „Formwerkstatt“ in der Glasmachersiedlung Glashütte, einem Ortsteil der Gemeinde Baruth/Mark, wendet der Landkreis Teltow-Fläming rund 500.000 Euro auf. Das Landwirtschaftsministerium stellt davon aus der LEADER-Richtlinie zur Förderung der ländlichen Entwicklung Mittel in Höhe von rund 380.000 Euro zur Verfügung.

Die Glasmachersiedlung Glashütte, in der bis 1980 produziert wurde, ist in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts entstanden. Das fast vollständig erhaltene Ensemble der Glashütte und das dazugehörige Dorf zählen heute zu den bedeutendsten Industriedenkmälern Brandenburgs.

Zum Erhalt des derzeit nicht zugänglichen Gebäudes „Formwerkstatt“ ist es zunächst notwendig, die Holzkonstruktion des Dachtragwerkes und der Fachwerkwände auszubessern und teilweise auch zu erneuern, ebenso das Gefachmauerwerk und die Dacheindeckung zu erneuern. Mit der Sanierung des Gebäudes „Formwerkstatt“ wächst der Museumsstandort und gewinnt weiter an Attraktivität. Der Erhalt und die Weiterentwicklung des Glasmacherdorfes Glashütte ist ein Anliegen des Landkreises Teltow-Fläming und der am Standort tätigen Akteure.

Das Gebäudeensemble der Glashütte beherbergt ein Museum mit Museumsshop. In zwei Dauerausstellungen können Besucher sich über die 300-jährige Standortgeschichte und die 3000-jährige Geschichte der Glasherstellung informieren. Ein Glasmacher führt sein Handwerk vor. Das Museumsdorf Glashütte mit den verschiedenen museumspädagogischen Angeboten, wie Führungen oder Glas selbst zu fertigen, ist insbesondere für Schulklassen ein spannendes Ziel für Projekttage und Ausflüge. Aber auch Gäste aus dem In- und Ausland besuchen das Museumsdorf Glashütte, gelegen in der Reiseregion Fläming und Mitglied im touristischen Netzwerk Industriekultur Brandenburg. Verschiedene Künstlerinnen und Künstler sowie Kunsthandwerkerinnen und -handwerker beleben mit ihren Angeboten und Ateliers das Museumsdorf.