Hauptmenü

17.02.2021

Mehr Platz für Bio- und regional Produkte: Landwirtschaftsministerium fördert Ausbau der „Buckower Köstlichkeiten“

Buckow/Müncheberg – Unter der Marke „Buckower Köstlichkeiten“ bietet das Naturkontor Buckow biozertifizierte Lebensmittel und regionale Spezialitäten für Einwohnerinnen und Einwohner, für Kliniken und Gäste der Region an. Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz fördert die Erweiterung des Angebots aus dem EU-Agrarfonds ELER mit rund 29.000 Euro. Die EU stellt rund 117.000 Euro zur Verfügung.

Ravioli aus Obersdorf, Leinöl aus Prötzel, Käse und Joghurt aus Quappendorf: In der Märkischen Schweiz kommen nicht nur Fans der Landschaft des Naturpparks, sondern auch Feinschmeckerinnen und Feinschmecker auf ihre Kosten. Weil die Nachfrage nach Bio- und regionalen Produkten hier wächst, investiert die Kulturgenossenschaft Naturkontor Buckow als Träger gut 324.000 Euro, um seine Räumlichkeiten in zentraler Lage am Marktplatz in Buckow sowie die Ladentechnik und -einrichtung aus- und umzubauen.

Auch das bereits bestehende Netzwerk, zum Teil feste Kooperations- und Zuliefererbeziehungen mit regionalen Betrieben, soll ausgebaut und erweitert werden. Der Vermieter der Räumlichkeiten unterstützt wesentlich die Finanzierung der Zukunftsinvestitionen.

Ziel dieser Investitionen ist auch, die Marke „Buckower Köstlichkeiten" durch Angebote in den Bereichen gesundes Leben sowie Kultur und Erholung weiterzuentwickeln und damit die nachhaltige Qualität des Naturkontors zu festigen. Die „Buckower Köstlichkeiten“ als Marke sind Gründungsmitglied des Regionalen Kooperationsnetzwerks Gesundheitstourismus Märkische Schweiz, das derzeit aufgebaut wird.