Hauptmenü

02.12.2019

Auszeichnung für Landwirtschaftsbetrieb auf dem Grünlandtag des Nationalparks Unteres Odertal

Termin: Freitag, 6. Dezember
Zeit:  10:00 bis 14:00 Uhr
Ort:  Wildnislabor NATURA-2000-Haus
Park 2
16303 Schwedt/Oder, OT Criewen

Criewen – Auf dem am Nikolaustag stattfindenden Grünlandtag im Nationalpark Unteres Odertal werden die Ergebnisse des diesjährigen Grünlandmanagements und aktuelle wissenschaftliche Untersuchungen im Nationalpark in den Fokus gerückt. Die Auszeichnung „Aktiv für den Nationalpark“ geht in diesem Jahr an einen landwirtschaftlichen Betrieb (10:00 Uhr).

Der Vorsitzende des Nationalparkkuratoriums, Karsten Stornowski, zeichnet mit dem „Aktiv für den Nationalpark 2019“-Preis einen landwirtschaftlichen Betrieb aus, der bei der Bewirtschaftung seiner Nationalparkflächen vorbildlich das dynamische Grünlandmanagement umgesetzt und so den seltenen Wachtelkönig schützen hilft. Das Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro stellt wie in den vergangenen Jahren die LEIPA Group zur Verfügung.

In drei Vorträgen zum dynamischen Grünlandmanagement geht es vor allem um die praktische Umsetzung und Auswertung der Nutzungskartierung sowie den Wiesenbrüterschutz. Mitarbeiter der Nationalparkverwaltung, ehrenamtliche Naturschützer und Landwirte kommen zu Wort.

Weitere Vorträge beschäftigen sich mit Auwaldinitialisierungsflächen im Nationalpark und wissenschaftlichen Untersuchungen im unteren Odertal. Neben der Entwicklung der Brenndolden-Auenwiesen werden erste Ergebnisse der stofflichen Verwertung von Spätnutzungsmaterial aus dem Nationalpark sowie Möglichkeiten zu deren thermischer Verwertung vorgestellt. Nach dem Bericht des Nationalparkleiters Dirk Treichel zu Ackerrandstreifen entlang der Außengrenze des Nationalparks und zum aktuellen Stand des Unternehmensflurbereinigungsverfahrens Unteres Odertal kann diskutiert werden.

Über uns
 

Kontakt

Ansprechpartner:
Frauke Zelt
Position:
Pressesprecherin
E-Mail:
pressestelle@­mluk.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866-7011
Ansprechpartner:
Name:
Dr. Jens-Uwe Schade
Position:
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Internationale Kooperation
E-Mail:
pressestelle@­mluk.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866-7016