Hauptmenü

Umverteilungsprämie

„“
„“

Die Umverteilungsprämie stellt eine verstärkte Förderung von kleinen und flächenarmen Landwirtschaftsbetrieben dar und ist eine eigenständige Direktzahlung. Sie muss zusätzlich zur Basisprämie beantragt werden.

Die Umverteilungsprämie stellt eine verstärkte Förderung von kleinen und flächenarmen Landwirtschaftsbetrieben dar und ist eine eigenständige Direktzahlung. Sie muss zusätzlich zur Basisprämie beantragt werden.

Kurzinformation

  • Ziel der Förderung

    Das Ziel der Umverteilungsprämie liegt in der zusätzlichen Förderung von kleinen Landwirtschaftsbetrieben mit einer geringen Flächenausstattung.

    Das Ziel der Umverteilungsprämie liegt in der zusätzlichen Förderung von kleinen Landwirtschaftsbetrieben mit einer geringen Flächenausstattung.

  • Was wird gefördert?

    Landwirtinnen und Landwirten werden für die ersten 46 Hektar eine zusätzliche Prämie gewährt.

    Landwirtinnen und Landwirten werden für die ersten 46 Hektar eine zusätzliche Prämie gewährt.

  • Wer wird gefördert?

    Unternehmen der Land- und Forstwirtschaft im Haupt- und Nebenerwerb.

    Unternehmen der Land- und Forstwirtschaft im Haupt- und Nebenerwerb.

  • Welche Voraussetzungen sind erforderlich?

    Für den Erhalt der Umverteilungsprämie ist ein zusätzlicher Antrag im Rahmen des Sammelantrages auf Agrarförderung notwendig.

    Für den Erhalt der Umverteilungsprämie ist ein zusätzlicher Antrag im Rahmen des Sammelantrages auf Agrarförderung notwendig.

  • Wie und in welcher Höhe wird gefördert?

    Für die ersten 30 Hektar beläuft sich die Umverteilungsprämie auf circa 50 Euro. Für weitere 16 Hektar wird eine Umverteilungsprämie in Höhe von circa 30 Euro gewährt.  

    Für die ersten 30 Hektar beläuft sich die Umverteilungsprämie auf circa 50 Euro. Für weitere 16 Hektar wird eine Umverteilungsprämie in Höhe von circa 30 Euro gewährt.  

  • Wo und wie erfolgt die Antragstellung?

    Der Antrag auf Umverteilungsprämie ist im Rahmen des Agrarförder-Sammelantrages bis zum 15. Mai des jeweiligen Antragsjahres einzureichen. Die Antragstellung erfolgt elektronisch mit Hilfe der Web-Anwendung inet WebClient (www.agrarantrag-bb.de).

    Der Antrag auf Umverteilungsprämie ist im Rahmen des Agrarförder-Sammelantrages bis zum 15. Mai des jeweiligen Antragsjahres einzureichen. Die Antragstellung erfolgt elektronisch mit Hilfe der Web-Anwendung inet WebClient (www.agrarantrag-bb.de).

Landwirtschaft
 
Allgemeine Informationen aus dem Bereich Landwirtschaft

Kontakt

Abteilung 3 - Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Forsten
Abteilung:
Referat 33
Ansprechpartner:
Martin Unger
E-Mail:
martin.unger@­mluk.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866-7621