Hauptmenü

Pressesprecher Dr. Jens-Uwe Schade

„“
„“
Portrait Dr. Jens-Uwe Schade - Pressesprecher Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft Portrait Pressesprecher Dr. Jens-Uwe Schade

Bild vergrößern

Dr. Jens-Uwe Schade wurde am 18. September 1960 in Berlin-Friedrichshain geboren, wo er inzwischen mit seiner Familie auch wieder wohnt.

Nach ersten Erfahrungen als Volontär einer Zeitung konnte er 1983 ein Germanistikstudium an der Humboldt Universität zu Berlin aufnehmen. Unmittelbar nach dem Abschluss als Diplomgermanist folgte ein Promotionsstudium, das er - unterbrochen von einem einjährigen USA-Aufenthalt - 1992 zum Thema "Literarisches Leben in München" mit dem Titel Dr. phil. abschließen konnte.

Im September 1993 begann Schade als Volontär eine Redakteursausbildung bei der Märkischen Oderzeitung in Bernau und Frankfurt (Oder). Seit dem 1. Mai 1995 ist er Pressesprecher und Referatsleiter in verschiedenen Landesministerien in den Schwerpunkten Landwirtschaft, Umwelt, Landesplanung beziehungsweise Landwirtschaft, Verkehr, Bauen und Landesplanung in der 5. Wahlperiode des Brandenburgischen Landtags.

Mit der Bildung der Landesregierung am 5. November 2014 wechselte er als Pressesprecher und Referatsleiter Presse, Öffentlichkeit, Internationale Kooperation in das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL).

Portrait Pressesprecher Dr. Jens-Uwe Schade
© Hoffotograf

Dr. Jens-Uwe Schade wurde am 18. September 1960 in Berlin-Friedrichshain geboren, wo er inzwischen mit seiner Familie auch wieder wohnt.

Nach ersten Erfahrungen als Volontär einer Zeitung konnte er 1983 ein Germanistikstudium an der Humboldt Universität zu Berlin aufnehmen. Unmittelbar nach dem Abschluss als Diplomgermanist folgte ein Promotionsstudium, das er - unterbrochen von einem einjährigen USA-Aufenthalt - 1992 zum Thema "Literarisches Leben in München" mit dem Titel Dr. phil. abschließen konnte.

Im September 1993 begann Schade als Volontär eine Redakteursausbildung bei der Märkischen Oderzeitung in Bernau und Frankfurt (Oder). Seit dem 1. Mai 1995 ist er Pressesprecher und Referatsleiter in verschiedenen Landesministerien in den Schwerpunkten Landwirtschaft, Umwelt, Landesplanung beziehungsweise Landwirtschaft, Verkehr, Bauen und Landesplanung in der 5. Wahlperiode des Brandenburgischen Landtags.

Mit der Bildung der Landesregierung am 5. November 2014 wechselte er als Pressesprecher und Referatsleiter Presse, Öffentlichkeit, Internationale Kooperation in das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL).

Über uns
 

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Internationale Kooperation
Ansprechpartner:
Name:
Dr. Jens-Uwe Schade
Position:
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Internationale Kooperation
E-Mail:
pressestelle@­mluk.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866-7016