Hauptmenü

Flussgebiet Schwarze Elster

„“
„“

Im Auftrag des Landesamtes für Umwelt (LfU) wird ebenfalls die Schwarze Elster bezüglich physikalisch-chemischer Parameter untersucht. Diese Untersuchungen erfolgen an den Messstellen Tätzschwitz, Kleinkoschen, Senftenberg, Amtsmühle Biehlen, Schwarzheide, Ruhland, Lauchhammer, Elsterwerda, Saathain, Bad Liebenwerda, Herzberg, sowie Arnsnesta. In den nachfolgenden Tabellen und Abbildungen sind die sich seit 2007 abzeichnenden Änderungen im pH-Wert, in den Sulfat- und Eisenkonzentrationen abgebildet.

Die Eisen- und Sulfatkonzentration sowie der pH-Wert wurden außerdem für 2015 dargestellt in:

Im Auftrag des Landesamtes für Umwelt (LfU) wird ebenfalls die Schwarze Elster bezüglich physikalisch-chemischer Parameter untersucht. Diese Untersuchungen erfolgen an den Messstellen Tätzschwitz, Kleinkoschen, Senftenberg, Amtsmühle Biehlen, Schwarzheide, Ruhland, Lauchhammer, Elsterwerda, Saathain, Bad Liebenwerda, Herzberg, sowie Arnsnesta. In den nachfolgenden Tabellen und Abbildungen sind die sich seit 2007 abzeichnenden Änderungen im pH-Wert, in den Sulfat- und Eisenkonzentrationen abgebildet.

Die Eisen- und Sulfatkonzentration sowie der pH-Wert wurden außerdem für 2015 dargestellt in:

Wasser
 
Allgemeine Informationen aus dem Bereich Wasser

Kontakt

Abteilung 2 - Wasser- und Bodenschutz
Abteilung:
Referat 23
Ansprechpartner:
Susanne Naß
E-Mail:
susanne.nass@­mluk.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866-7322