Hauptmenü

Aufhebung von Wasserschutzgebieten in der Stadt Potsdam

„“
„“

In der Stadt Potsdam wurden bisher 4 Wasserschutzgebiete (WSG) aufgehoben, die in folgender Tabelle namentlich aufgeführt sind.

Name des
Wasserschutzgebietes
festgesetzt mit Beschluss Aufgehoben durch:
» Potsdam-Waldstadt vom 17. Januar 1980 der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Potsdam Verordnung vom 8. März 1999
(Gesetz- und Verordnungsblatt 1999, Teil II, Nr. 8, S. 171)

(2 WSG)
» Wilhemshorst Nr. 84-13/81 vom 16. Juni 1982 des Kreistages Potsdam
» Notbrunnen I und II des
   Wasserwerkes Groß Glienicke
Nr. 84-13/81 vom 6. Mai 1981 des Kreistages Potsdam Verordnung vom 20. Oktober 2008
(Gesetz- und Verordnungsblatt 2008, Nr. 26, S. 398)
 
(1 WSG)
» WW Groß Glienicke Nr. 84-13/81 vom 6. Mai 1981 des Kreistages Potsdam 4. Verordnung vom 3.  September  2013
(Gesetz- und Verordnungsblatt 2013, Nr. 63)
 
(1 WSG)

In der Stadt Potsdam wurden bisher 4 Wasserschutzgebiete (WSG) aufgehoben, die in folgender Tabelle namentlich aufgeführt sind.

Name des
Wasserschutzgebietes
festgesetzt mit Beschluss Aufgehoben durch:
» Potsdam-Waldstadt vom 17. Januar 1980 der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Potsdam Verordnung vom 8. März 1999
(Gesetz- und Verordnungsblatt 1999, Teil II, Nr. 8, S. 171)

(2 WSG)
» Wilhemshorst Nr. 84-13/81 vom 16. Juni 1982 des Kreistages Potsdam
» Notbrunnen I und II des
   Wasserwerkes Groß Glienicke
Nr. 84-13/81 vom 6. Mai 1981 des Kreistages Potsdam Verordnung vom 20. Oktober 2008
(Gesetz- und Verordnungsblatt 2008, Nr. 26, S. 398)
 
(1 WSG)
» WW Groß Glienicke Nr. 84-13/81 vom 6. Mai 1981 des Kreistages Potsdam 4. Verordnung vom 3.  September  2013
(Gesetz- und Verordnungsblatt 2013, Nr. 63)
 
(1 WSG)

Wasser
 
Allgemeine Informationen aus dem Bereich Wasser

Kontakt

Abteilung 2 - Wasser und Bodenschutz
Abteilung:
Referat 23
Ansprechpartner:
Jacqueline Zastrow
E-Mail:
jacqueline.zastrow@­mlul.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866-7321