Hauptmenü

Qualitätsprogramm mit Herkunftsbezug

„“
„“

Das Land Brandenburg führt 2022 zwei neue EU-zertifizierte Qualitätszeichen für brandenburgische Lebensmittel ein – „bio Brandenburg. Gesicherte Qualität und „Gesicherte Qualität Brandenburg. Beide Zeichen sind wichtige Instrumente zur Förderung regionaler Wertschöpfungsketten über die Kennzeichnung einer höheren Produktqualität.

Antworten auf erste Fragen liefern zwei Erklärfilme, die gleichzeitig für die Nutzung der Zeichen werben.

Aktuell bestehen Lizenzverträge mit zwei Lizenznehmern – Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V. und pro agro GmbH.

Das Land Brandenburg führt 2022 zwei neue EU-zertifizierte Qualitätszeichen für brandenburgische Lebensmittel ein – „bio Brandenburg. Gesicherte Qualität und „Gesicherte Qualität Brandenburg. Beide Zeichen sind wichtige Instrumente zur Förderung regionaler Wertschöpfungsketten über die Kennzeichnung einer höheren Produktqualität.

Antworten auf erste Fragen liefern zwei Erklärfilme, die gleichzeitig für die Nutzung der Zeichen werben.

Aktuell bestehen Lizenzverträge mit zwei Lizenznehmern – Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V. und pro agro GmbH.

Das Bio-Zeichen des Landes Brandenburg ist ein Qualitätszeichen für Bio-Produkte, die nach den gesetzlichen Anforderungen der EU-Öko-Verordnung (VO (EG) Nr. 834/2007) sowie den Zusatzanforderungen des Bio-Zeichens des Landes Brandenburg erzeugt und verarbeitet wurden. Das Bio-Zeichen erleichtert Verbraucherinnen und Verbrauchern, qualitativ hochwertige regionale Bio-Produkte zu erkennen.

Die Bestimmungen des Bio-Zeichens legen für die verschiedensten landwirtschaftlichen Erzeugnisse verbindliche Bestimmungen über besondere Erzeugnismerkmale, Anbau- und/oder Erzeugungsmethoden (Prozess- und Produktqualität) fest, die über die gesetzlichen Grundlagen hinausgehen.

Das Bio-Zeichen des Landes Brandenburg ist ein Qualitätszeichen für Bio-Produkte, die nach den gesetzlichen Anforderungen der EU-Öko-Verordnung (VO (EG) Nr. 834/2007) sowie den Zusatzanforderungen des Bio-Zeichens des Landes Brandenburg erzeugt und verarbeitet wurden. Das Bio-Zeichen erleichtert Verbraucherinnen und Verbrauchern, qualitativ hochwertige regionale Bio-Produkte zu erkennen.

Die Bestimmungen des Bio-Zeichens legen für die verschiedensten landwirtschaftlichen Erzeugnisse verbindliche Bestimmungen über besondere Erzeugnismerkmale, Anbau- und/oder Erzeugungsmethoden (Prozess- und Produktqualität) fest, die über die gesetzlichen Grundlagen hinausgehen.

Die Einhaltung der Spezifikationen wird durch unabhängige Kontrolleinrichtungen geprüft. Das hinterlegte Kontrollsystem gewährleistet eine vollständige Rückverfolgbarkeit der betreffenden Erzeugnisse.

Die Teilnahme an diesem Qualitätsproramm steht grundsätzlich allen in der Land- und Ernährungswirtschaft tätigen Unternehmen und Organisationen offen, die sich vertraglich verpflichten, die Programmbestimmungen einzuhalten (Anforderungen an die Erzeugung, Verarbeitung und Herstellung der gekennzeichneten Produkte und Erzeugnisse).

Die Einhaltung der Spezifikationen wird durch unabhängige Kontrolleinrichtungen geprüft. Das hinterlegte Kontrollsystem gewährleistet eine vollständige Rückverfolgbarkeit der betreffenden Erzeugnisse.

Die Teilnahme an diesem Qualitätsproramm steht grundsätzlich allen in der Land- und Ernährungswirtschaft tätigen Unternehmen und Organisationen offen, die sich vertraglich verpflichten, die Programmbestimmungen einzuhalten (Anforderungen an die Erzeugung, Verarbeitung und Herstellung der gekennzeichneten Produkte und Erzeugnisse).

Erklärfilm Brandenburger Biozeichen
Vorschaubild Biofilm
© MLUK
Ansehen

Das herkunftsbezogene Zeichennutzungsrecht darf grundsätzlich nur an Unternehmen mit Sitz oder mindestens einer Betriebsstätte in Brandenburg vergeben werden.

Das herkunftsbezogene Zeichennutzungsrecht darf grundsätzlich nur an Unternehmen mit Sitz oder mindestens einer Betriebsstätte in Brandenburg vergeben werden.

Das Qualitätszeichen Brandenburg ist ein Gütesiegel für Produkte, die nach besonderen produktspezifischen Anforderungen erzeugt und verarbeitet wurden. Diese gehen über die gesetzlichen Anforderungen hinaus. Das Qualitätszeichen ermöglicht so den Verbraucherinnen und Verbrauchern, qualitativ hochwertige Produkte mit einer nachvollziehbaren Herkunft zu erkennen. Das Qualitätszeichen gibt es für verschiedene Produktbereiche.

Das Qualitätszeichen steht für:

  • Eine gesicherte hohe Produkt- und Prozessqualität,
  • Produkte, die aus integrierter, umweltbewusster und kontrollierter Pflanzenproduktion stammen,
  • Produkte, die aus kontrollierter Tierhaltung stammen,
  • Eine regionale Herkunft aus Brandenburg,
  • Neutrale Kontrollen auf allen Stufen der Wertschöpfungskette und
  • Produkte, welche die Anforderungen an die Kennzeichnung "Ohne Gentechnik" nach dem EG-Gentechnik-Durchführungsgesetzes (EGGenTDurchfG) erfüllen

Bei verarbeiteten oder zusammengesetzten Produkten, welche mit dem Qualitätszeichen Brandenburg ausgezeichnet sind, stammen mindestens 90 Prozent der Zutaten aus Brandenburg (Bei der Berechnung bleiben zugesetztes Wasser und Kochsalz unberücksichtigt). Monoprodukte mit dem Qualitätszeichen Brandenburg stammen zu 100 Prozent aus Brandenburg.

Die Bestimmungen des Qualitätszeichens legen für zahlreiche landwirtschaftliche Erzeugnisse und Verarbeitungsprodukte in produktspezifischen Grund- und Zusatzanforderungen verbindliche Kriterien fest, die beim Anbau beziehungsweise der Erzeugung sowie der Verarbeitung eingehalten werden müssen (Prozess- und Produktqualität).

Die Einhaltung der Spezifikationen wird durch unabhängige Kontrolleinrichtungen geprüft. Das hinterlegte Kontrollsystem gewährleistet eine vollständige Rückverfolgbarkeit der betreffenden Erzeugnisse.

Die Teilnahme an diesem Qualitätsproramm steht grundsätzlich allen in der Land- und Ernährungswirtschaft tätigen Unternehmen und Organisationen offen, die sich vertraglich verpflichten, die Programmbestimmungen einzuhalten (Anforderungen an die Erzeugung, Verarbeitung und Herstellung der gekennzeichneten Produkte und Erzeugnisse).

Das herkunftsbezogene Zeichennutzungsrecht darf grundsätzlich nur an Unternehmen mit Sitz oder mindestens einer Betriebsstätte in Brandenburg vergeben werden.

Das Qualitätszeichen Brandenburg ist ein Gütesiegel für Produkte, die nach besonderen produktspezifischen Anforderungen erzeugt und verarbeitet wurden. Diese gehen über die gesetzlichen Anforderungen hinaus. Das Qualitätszeichen ermöglicht so den Verbraucherinnen und Verbrauchern, qualitativ hochwertige Produkte mit einer nachvollziehbaren Herkunft zu erkennen. Das Qualitätszeichen gibt es für verschiedene Produktbereiche.

Das Qualitätszeichen steht für:

  • Eine gesicherte hohe Produkt- und Prozessqualität,
  • Produkte, die aus integrierter, umweltbewusster und kontrollierter Pflanzenproduktion stammen,
  • Produkte, die aus kontrollierter Tierhaltung stammen,
  • Eine regionale Herkunft aus Brandenburg,
  • Neutrale Kontrollen auf allen Stufen der Wertschöpfungskette und
  • Produkte, welche die Anforderungen an die Kennzeichnung "Ohne Gentechnik" nach dem EG-Gentechnik-Durchführungsgesetzes (EGGenTDurchfG) erfüllen

Bei verarbeiteten oder zusammengesetzten Produkten, welche mit dem Qualitätszeichen Brandenburg ausgezeichnet sind, stammen mindestens 90 Prozent der Zutaten aus Brandenburg (Bei der Berechnung bleiben zugesetztes Wasser und Kochsalz unberücksichtigt). Monoprodukte mit dem Qualitätszeichen Brandenburg stammen zu 100 Prozent aus Brandenburg.

Die Bestimmungen des Qualitätszeichens legen für zahlreiche landwirtschaftliche Erzeugnisse und Verarbeitungsprodukte in produktspezifischen Grund- und Zusatzanforderungen verbindliche Kriterien fest, die beim Anbau beziehungsweise der Erzeugung sowie der Verarbeitung eingehalten werden müssen (Prozess- und Produktqualität).

Die Einhaltung der Spezifikationen wird durch unabhängige Kontrolleinrichtungen geprüft. Das hinterlegte Kontrollsystem gewährleistet eine vollständige Rückverfolgbarkeit der betreffenden Erzeugnisse.

Die Teilnahme an diesem Qualitätsproramm steht grundsätzlich allen in der Land- und Ernährungswirtschaft tätigen Unternehmen und Organisationen offen, die sich vertraglich verpflichten, die Programmbestimmungen einzuhalten (Anforderungen an die Erzeugung, Verarbeitung und Herstellung der gekennzeichneten Produkte und Erzeugnisse).

Das herkunftsbezogene Zeichennutzungsrecht darf grundsätzlich nur an Unternehmen mit Sitz oder mindestens einer Betriebsstätte in Brandenburg vergeben werden.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen