Hauptmenü

Monitoring - Flussgebiet Spree

„“
„“

Im Auftrag des Landesamtes für Umwelt (LfU) werden durch das Landeslabor Berlin-Brandenburg (LLBB) die Fließgewässer Brandenburgs physikalisch und chemisch untersucht. Diese Untersuchungen erfolgen an festgelegten Messstellen in den Fließgewässern. Einen Überblick über die bergbaulichen Belastungen im Einzugsgebiet der Spree geben die

Im Auftrag des Landesamtes für Umwelt (LfU) werden durch das Landeslabor Berlin-Brandenburg (LLBB) die Fließgewässer Brandenburgs physikalisch und chemisch untersucht. Diese Untersuchungen erfolgen an festgelegten Messstellen in den Fließgewässern. Einen Überblick über die bergbaulichen Belastungen im Einzugsgebiet der Spree geben die

Zum Schutz des touristisch sowie ökologisch bedeutsamen Biosphärenreservat Spreewald ist die Entwicklung der Eisenkonzentration entlang der Spree von besonderer Bedeutung.
Mit einem Monitoringprogramm wird die Entwicklung der Eisenbelastung in der Spree überwacht. Hohe Eisenkonzentrationen zeigen sich an den Pegeln Spree Zerre, Spree Spremberg Süd und Spree Wilhelmstal (Diagramm).

Zum Schutz des touristisch sowie ökologisch bedeutsamen Biosphärenreservat Spreewald ist die Entwicklung der Eisenkonzentration entlang der Spree von besonderer Bedeutung.
Mit einem Monitoringprogramm wird die Entwicklung der Eisenbelastung in der Spree überwacht. Hohe Eisenkonzentrationen zeigen sich an den Pegeln Spree Zerre, Spree Spremberg Süd und Spree Wilhelmstal (Diagramm).

Analytikergebnisse aus dem gemeinsamen Messprogramm des Landesamtes für Umwelt (LfU) und der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV) für den Parameter Eisen gesamt (2014-2016) in der Spree

Analytikergebnisse aus dem gemeinsamen Messprogramm des Landesamtes für Umwelt (LfU) und der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV) für den Parameter Eisen gesamt (2016-2018) in der Spree

Gewässermonitoring des Landesamtes für Umwelt für biologische Qualitätsmerkmale

Für die bergbaubeeinträchtigten Fließgewässer wurde durch das Landesamt für Umwelt ein biologisches Bergbaumonitoring erstellt. Das biologische Bergbaumonitoring untersucht das Vorkommen von Fischen, Makrozoobenthos und Diatomeen in der Spree.

Analytikergebnisse aus dem gemeinsamen Messprogramm des Landesamtes für Umwelt (LfU) und der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV) für den Parameter Eisen gesamt (2014-2016) in der Spree

Analytikergebnisse aus dem gemeinsamen Messprogramm des Landesamtes für Umwelt (LfU) und der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV) für den Parameter Eisen gesamt (2016-2018) in der Spree

Gewässermonitoring des Landesamtes für Umwelt für biologische Qualitätsmerkmale

Für die bergbaubeeinträchtigten Fließgewässer wurde durch das Landesamt für Umwelt ein biologisches Bergbaumonitoring erstellt. Das biologische Bergbaumonitoring untersucht das Vorkommen von Fischen, Makrozoobenthos und Diatomeen in der Spree.

Gemeinsames Messprogramm vom Landesamt für Umwelt und Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe

  1. Messwerte des Landesamtes für Umwelt
    » Aus der Leitfähigkeit berechnete Sulfatwerte der Messstellen
        (Aktualisierung der Daten: etwa alle zwei Wochen)

Gemeinsames Messprogramm vom Landesamt für Umwelt und Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe

  1. Messwerte des Landesamtes für Umwelt
    » Aus der Leitfähigkeit berechnete Sulfatwerte der Messstellen
        (Aktualisierung der Daten: etwa alle zwei Wochen)
  • Übersicht
  • Beeskow

    Messprogramm zum Monitoring der Spree - Aus der Leitfähigkeit berechnete Sulfatwerte an der Messstelle Beeskow

    Sulfat = 0,59115*LF-223 (Angaben der letzten drei Monate)

    Leitfähigkeit µS/cm Sulfat berechnet mg/l
    März 2020 Februar  2020 Januar 2020 März 2020 Februar 2020 Januar 2020
    1. 870 891 894 291 304 305
    2. 868 888 897 290 302 307
    3. 867 888 889 289 302 302
    4. 860 887 885 285 301 300
    5. 848 884 890 278 299 303
    6. 850 897 898 280 307 308
    7. 857 885 892 283 300 304
    8. 857 884 883 284 299 299
    9. 852 882 885 280 299 300
    10.  853 881 891  281 298 304
    11.  853 880 894  281 297 305
    12.  853 882 897  281 299 308
    13.  854 278 893  282 296 305
    14.  855 877 895  282 295 306
    15.  860 878 895  286 296 306
    16.  860 879 899  285 297 308
    17.   885 893   300 305
    18.   885 887   300 302
    19.   884 891   300 303
    20.   884 879   299 296
    21.   881 878   298 296
    22.   881 874   298 294
    23.   877 878   295 296
    24.   871 889   292 303
    25. 874 891 294 304
    26. 872 888 293 302
    27. 872 888 293 302
    28. 875 886 294 300
    29. 873 889 293 303
    30.   891   303
    31.   891   304

    Messprogramm zum Monitoring der Spree - Aus der Leitfähigkeit berechnete Sulfatwerte an der Messstelle Beeskow

    Sulfat = 0,59115*LF-223 (Angaben der letzten drei Monate)

    Leitfähigkeit µS/cm Sulfat berechnet mg/l
    März 2020 Februar  2020 Januar 2020 März 2020 Februar 2020 Januar 2020
    1. 870 891 894 291 304 305
    2. 868 888 897 290 302 307
    3. 867 888 889 289 302 302
    4. 860 887 885 285 301 300
    5. 848 884 890 278 299 303
    6. 850 897 898 280 307 308
    7. 857 885 892 283 300 304
    8. 857 884 883 284 299 299
    9. 852 882 885 280 299 300
    10.  853 881 891  281 298 304
    11.  853 880 894  281 297 305
    12.  853 882 897  281 299 308
    13.  854 278 893  282 296 305
    14.  855 877 895  282 295 306
    15.  860 878 895  286 296 306
    16.  860 879 899  285 297 308
    17.   885 893   300 305
    18.   885 887   300 302
    19.   884 891   300 303
    20.   884 879   299 296
    21.   881 878   298 296
    22.   881 874   298 294
    23.   877 878   295 296
    24.   871 889   292 303
    25. 874 891 294 304
    26. 872 888 293 302
    27. 872 888 293 302
    28. 875 886 294 300
    29. 873 889 293 303
    30.   891   303
    31.   891   304

  • Leibsch

    Messprogramm zum Monitoring der Spree - Aus der Leitfähigkeit berechnete Sulfatwerte an der Messstelle Leibsch

    Sulfat = 358,34*(LF/1000)^1,46501 (Angaben der letzten drei Monate)

    Leitfähigkeit µS/cm Sulfat berechnet mg/l
    März 2020 Februar 2020 Januar 2020 März 2020 Februar 2020 Januar 2020
    1. 929 987 994 322 352 355
    2. 936 981 996 325 348 356
    3. 936 973 1001 325 344 359
    4. 939 968 1001 327 342 359
    5. 945 963 1004 330 339 360
    6. 948 962 1003 332 339 360
    7. 946 963 1003 330 339 360
    8. 944 964 995 329 340 356
    9. 946 966 992 330 341 354
    10.  941 963 985  328 339 351
    11.  930 968 977  322 342 346
    12.  928 971 978  321 343 347
    13.  932 974 981  323 345 348
    14.  931 978 979  323 347 347
    15.  937 978 982  326 347 349
    16.  940 976 984  327 346 350
    17.   978 990   347 353
    18.   981 995   348 356
    19.   984 995   350 356
    20.   982 996   349 356
    21.   981 1000   349 358
    22.   980 1001   348 359
    23.   975 1000   345 358
    24.   966 1001   341 359
    25. 956 1006 336 362
    26. 946 1009 330 363
    27. 934 1011 324 364
    28. 932 1010 323 363
    29. 929 1009 322 363
    30.   999   358
    31.   992   354

    Messprogramm zum Monitoring der Spree - Aus der Leitfähigkeit berechnete Sulfatwerte an der Messstelle Leibsch

    Sulfat = 358,34*(LF/1000)^1,46501 (Angaben der letzten drei Monate)

    Leitfähigkeit µS/cm Sulfat berechnet mg/l
    März 2020 Februar 2020 Januar 2020 März 2020 Februar 2020 Januar 2020
    1. 929 987 994 322 352 355
    2. 936 981 996 325 348 356
    3. 936 973 1001 325 344 359
    4. 939 968 1001 327 342 359
    5. 945 963 1004 330 339 360
    6. 948 962 1003 332 339 360
    7. 946 963 1003 330 339 360
    8. 944 964 995 329 340 356
    9. 946 966 992 330 341 354
    10.  941 963 985  328 339 351
    11.  930 968 977  322 342 346
    12.  928 971 978  321 343 347
    13.  932 974 981  323 345 348
    14.  931 978 979  323 347 347
    15.  937 978 982  326 347 349
    16.  940 976 984  327 346 350
    17.   978 990   347 353
    18.   981 995   348 356
    19.   984 995   350 356
    20.   982 996   349 356
    21.   981 1000   349 358
    22.   980 1001   348 359
    23.   975 1000   345 358
    24.   966 1001   341 359
    25. 956 1006 336 362
    26. 946 1009 330 363
    27. 934 1011 324 364
    28. 932 1010 323 363
    29. 929 1009 322 363
    30.   999   358
    31.   992   354

  • Neuhausen

    Messprogramm zum Monitoring der Spree - Aus der Leitfähigkeit berechnete Sulfatwerte an der Messstelle Neuhausen

    Sulfat = 2026,6/(1+(LF/1969,1)^-1,9097) (Angaben der letzten drei Monate)

    Leitfähigkeit µS/cm Sulfat berechnet mg/l
    März 2020 Februar 2020 Januar 2020 März 2020 Februar 2020 Januar 2020
    1. 1010 1100 1086 443 502 493
    2. 1019 1099 1087 449 501 493
    3. 1020 1098 1087 449 500 493
    4. 1010 1097 1084 443 500 491
    5. 1004 1096 1082 439 499 490
    6. 1009 1096 1082 442 499 490
    7. 1006 1096 1082 440 499 490
    8. 1001 1096 1082 437 499 490
    9. 993 1091 1081 431 496 489
    10. 992 1080 1077  431 488 487
    11.  987 1079 1077  427 488 486
    12.  978 1075 1079  422 485 488
    13.  983 1071 1080  425 483 489
    14.  981 1075 1081  424 485 489
    15.  984 1071 1082  426 482 490
    16.  980 1062 1083  423 477 491
    17.   1061 1083   476 491
    18.   1058 1084   474 491
    19.   1057 1086   473 492
    20.   1048 1084   468 491
    21.   1052 1085   470 492
    22.   1049 1090   468 495
    23.   1048 1093   467 497
    24.   1046 1092   466 496
    25. 1042 1095 463 499
    26. 1039 1098 462 500
    27. 1033 1097 458 500
    28. 1037 1098 460 500
    29. 1031 1100 457 502
    30.   1103   504
    31.   1102   503

    Messprogramm zum Monitoring der Spree - Aus der Leitfähigkeit berechnete Sulfatwerte an der Messstelle Neuhausen

    Sulfat = 2026,6/(1+(LF/1969,1)^-1,9097) (Angaben der letzten drei Monate)

    Leitfähigkeit µS/cm Sulfat berechnet mg/l
    März 2020 Februar 2020 Januar 2020 März 2020 Februar 2020 Januar 2020
    1. 1010 1100 1086 443 502 493
    2. 1019 1099 1087 449 501 493
    3. 1020 1098 1087 449 500 493
    4. 1010 1097 1084 443 500 491
    5. 1004 1096 1082 439 499 490
    6. 1009 1096 1082 442 499 490
    7. 1006 1096 1082 440 499 490
    8. 1001 1096 1082 437 499 490
    9. 993 1091 1081 431 496 489
    10. 992 1080 1077  431 488 487
    11.  987 1079 1077  427 488 486
    12.  978 1075 1079  422 485 488
    13.  983 1071 1080  425 483 489
    14.  981 1075 1081  424 485 489
    15.  984 1071 1082  426 482 490
    16.  980 1062 1083  423 477 491
    17.   1061 1083   476 491
    18.   1058 1084   474 491
    19.   1057 1086   473 492
    20.   1048 1084   468 491
    21.   1052 1085   470 492
    22.   1049 1090   468 495
    23.   1048 1093   467 497
    24.   1046 1092   466 496
    25. 1042 1095 463 499
    26. 1039 1098 462 500
    27. 1033 1097 458 500
    28. 1037 1098 460 500
    29. 1031 1100 457 502
    30.   1103   504
    31.   1102   503

  • Neubrück

    Messprogramm zum Monitoring der Spree - Aus der Leitfähigkeit berechnete Sulfatwerte an der Messstelle Neubrück

    Sulfat = 0,56011194*LF(Beeskow Vortag)-207,251234 (Angaben der letzten drei Monate)

    Sulfat berechnet mg/l
    März 2020 Februar 2020 Januar 2020
    1. 282 292 294
    2. 280 292 293
    3. 279 290 295
    4. 278 290 291
    5. 274 289 289
    6. 268 288 291
    7. 269 295 296
    8. 273 289 292
    9. 273 288 287
    10.  270 287 288
    11.  270 286 292
    12.  271 285 293
    13.  270 287 295
    14.  271 285 293
    15.  271 284 294
    16.  275 285 294
    17.   285 296
    18.   288 293
    19.   288 290
    20.   288 292
    21.   288 285
    22.   286 284
    23.   286 282
    24.   284 284
    25. 281 291
    26. 282 292
    27. 281 290
    28. 281 290
    29. 283 289
    30.   291
    31.   292

    Messprogramm zum Monitoring der Spree - Aus der Leitfähigkeit berechnete Sulfatwerte an der Messstelle Neubrück

    Sulfat = 0,56011194*LF(Beeskow Vortag)-207,251234 (Angaben der letzten drei Monate)

    Sulfat berechnet mg/l
    März 2020 Februar 2020 Januar 2020
    1. 282 292 294
    2. 280 292 293
    3. 279 290 295
    4. 278 290 291
    5. 274 289 289
    6. 268 288 291
    7. 269 295 296
    8. 273 289 292
    9. 273 288 287
    10.  270 287 288
    11.  270 286 292
    12.  271 285 293
    13.  270 287 295
    14.  271 285 293
    15.  271 284 294
    16.  275 285 294
    17.   285 296
    18.   288 293
    19.   288 290
    20.   288 292
    21.   288 285
    22.   286 284
    23.   286 282
    24.   284 284
    25. 281 291
    26. 282 292
    27. 281 290
    28. 281 290
    29. 283 289
    30.   291
    31.   292

  • Wilhemsthal

    Messprogramm zum Monitoring der Spree - Aus der Leitfähigkeit berechnete Sulfatwerte an der Messstelle Wilhemsthal

    Sulfat = 2026,6/(1+(LF/1969,1)^-1,9097) (Angaben der letzten drei Monate)

    Leitfähigkeit µS/cm Sulfat berechnet mg/l
    März 2020 Februar 2020 Januar 2020 März 2020 Februar 2020 Januar 2020
    1. 910 1090 1020 368 494 445
    2. 900 1050 1040 361 466 459
    3. 930 1020 1050 382 445 466
    4. 940 1000 1080 389 431 487
    5. 930 1010 1070 382 438 480
    6. 950 950 1060 396 396 473
    7. 930 960 1080 382 403 487
    8. 920 1000 1080 375 431 487
    9. 910 1000 1070 368 431 480
    10.  920 960 1070  375 403 480
    11.  900 960 1060  361 403 473
    12.  880 940 1080  347 398 487
    13.  890 950 1070  354 396 480
    14.  880 970 1080  347 410 487
    15.  910 990 1110  368 424 508
    16.  920 980 1110  375 417 508
    17.   990 1120   424 515
    18.   990 1140   424 528
    19.   990 1130   424 521
    20.   990 1130   424 521
    21.   980 1110   417 508
    22.   980 1080   417 487
    23.   950 1090   396 494
    24.   940 1100   398 501
    25. 910 1100 368 501
    26. 900 1100 361 501
    27. 900 1100 361 501
    28. 910 1110 368 508
    29. 920 1100 375 501
    30.   1080   487
    31.   1090   494

    Messprogramm zum Monitoring der Spree - Aus der Leitfähigkeit berechnete Sulfatwerte an der Messstelle Wilhemsthal

    Sulfat = 2026,6/(1+(LF/1969,1)^-1,9097) (Angaben der letzten drei Monate)

    Leitfähigkeit µS/cm Sulfat berechnet mg/l
    März 2020 Februar 2020 Januar 2020 März 2020 Februar 2020 Januar 2020
    1. 910 1090 1020 368 494 445
    2. 900 1050 1040 361 466 459
    3. 930 1020 1050 382 445 466
    4. 940 1000 1080 389 431 487
    5. 930 1010 1070 382 438 480
    6. 950 950 1060 396 396 473
    7. 930 960 1080 382 403 487
    8. 920 1000 1080 375 431 487
    9. 910 1000 1070 368 431 480
    10.  920 960 1070  375 403 480
    11.  900 960 1060  361 403 473
    12.  880 940 1080  347 398 487
    13.  890 950 1070  354 396 480
    14.  880 970 1080  347 410 487
    15.  910 990 1110  368 424 508
    16.  920 980 1110  375 417 508
    17.   990 1120   424 515
    18.   990 1140   424 528
    19.   990 1130   424 521
    20.   990 1130   424 521
    21.   980 1110   417 508
    22.   980 1080   417 487
    23.   950 1090   396 494
    24.   940 1100   398 501
    25. 910 1100 368 501
    26. 900 1100 361 501
    27. 900 1100 361 501
    28. 910 1110 368 508
    29. 920 1100 375 501
    30.   1080   487
    31.   1090   494

  1. Ergebnisse des LBGR/LMBV-Monitoring
    » Informationen und Kartenanwendung
  1. Ergebnisse des LBGR/LMBV-Monitoring
    » Informationen und Kartenanwendung
Wasser
 
Allgemeine Informationen aus dem Bereich Wasser

Kontakt

Abteilung 2 - Wasser- und Bodenschutz
Abteilung:
Referat 23
Ansprechpartner:
Susanne Naß
E-Mail:
susanne.nass@­mluk.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866-7322