Hauptmenü

08.01.2021

Holz & Rad im Schafstall: Agrarministerium fördert mit Radwerkstatt im Jugendhof Berge ländliche Entwicklung im Havelland

Nauen – In einem ehemaligen Schafstall entsteht in Berge, einem Ortsteil von Nauen, eine Fahrradwerkstatt. Das Landwirtschaftsministerium fördert den Umbau, der einen Gesamtumfang von rund 200.000 Euro hat, mit LEADER-Mitteln für die ländliche Entwicklung in Höhe von rund 150.000 Euro.

Auf dem Jugendhof Brandenburg in Berge, im Landkreis Havelland, leben, lernen und arbeiten verhaltensauffällige, benachteiligte und/oder psychisch kranke junge Menschen in einer Verbindung von Sozialarbeit und Ökologie. In dem Schafstall hat der Jugendhof bereits eine Holzwerkstatt eingerichtet. Für die Fahrradwerkstatt mit E-Ladesäule werden nun die baulichen Voraussetzungen geschaffen mit dem Einbau eines Fußbodens, Heizung, Beleuchtung sowie der Erneuerung der Dacheindeckung.

Mit der Fahrradwerkstatt und der Ladestation für E-Bikes schafft der Jugendhof im von vielen Radwegen durchzogenen Havelland einen Anlaufpunkt für Radtouristen. Gleichzeitig öffnet sich der Jugendhof einem an der Arbeit der Jugendlichen interessierten Publikum.

Zunächst betreiben die Beschäftigten sowie Bewohnerinnen und Bewohner des Jugendhofes die Fahrradwerkstatt, später ist auch eine Do-It-Yourself Station möglich.  

Neben den Serviceleistungen der Fahrradstation bietet der Jugendhof Produkte der Holzwerkstatt, des eigenen Bioland-Betriebs, des Backhauses und weitere regionale Produkte wie zum Beispiel Marmeladen und Säfte an.

Das Vorhaben trägt zur Verbesserung der touristischen Infrastruktur bei. Neben dem Ausbau des Radwegenetzes im ländlichen Raum sind Serviceangebote an den Radwegen belebende Elemente, die die Qualität steigern und somit zur Attraktivität des ländlichen Raumes beitragen.