Hauptmenü

Im Land Brandenburg fallen jährlich circa 14 Millionen Tonnen Abfälle an. Die meisten Abfälle können so verarbeitet werden, dass die daraus gewonnenen Stoffe wieder in den Wirtschaftskreislauf zurückgeführt werden können. Allerdings dürfen dabei umwelt- oder gesundheitsschädliche Schadstoffe nicht im Stoffkreislauf angereichert werden. Das Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) sowie eine Reihe weiterer Vorschriften der Europäischen Union, des Bundes und des Landes bilden den gesetzlichen Rahmen für eine ordnungsgemäße Kreislaufwirtschaft unter Berücksichtigung der fünfstufigen Abfallhierarchie zum Schutz natürlicher Ressourcen, der Umwelt, der Gesundheit und einem nachhaltigen Wirtschaften.

Die sogenannte fünfstufige Abfallhierarchie beinhaltet die folgenden Punkte:

  1. Abfallvermeidung
  2. Vorbereitung zur Wiederverwertung
  3. Recycling von Abfällen
  4. sonstige Verwertung (energetische Verwertung und Verfüllung)
  5. Beseitigung

Auf den folgenden Seiten finden Sie weitergehende Informationen für das Land Brandenburg.

Für Informationen des Bundes folgen Sie bitte den unten aufgeführten Links.

Im Land Brandenburg fallen jährlich circa 14 Millionen Tonnen Abfälle an. Die meisten Abfälle können so verarbeitet werden, dass die daraus gewonnenen Stoffe wieder in den Wirtschaftskreislauf zurückgeführt werden können. Allerdings dürfen dabei umwelt- oder gesundheitsschädliche Schadstoffe nicht im Stoffkreislauf angereichert werden. Das Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) sowie eine Reihe weiterer Vorschriften der Europäischen Union, des Bundes und des Landes bilden den gesetzlichen Rahmen für eine ordnungsgemäße Kreislaufwirtschaft unter Berücksichtigung der fünfstufigen Abfallhierarchie zum Schutz natürlicher Ressourcen, der Umwelt, der Gesundheit und einem nachhaltigen Wirtschaften.

Die sogenannte fünfstufige Abfallhierarchie beinhaltet die folgenden Punkte:

  1. Abfallvermeidung
  2. Vorbereitung zur Wiederverwertung
  3. Recycling von Abfällen
  4. sonstige Verwertung (energetische Verwertung und Verfüllung)
  5. Beseitigung

Auf den folgenden Seiten finden Sie weitergehende Informationen für das Land Brandenburg.

Für Informationen des Bundes folgen Sie bitte den unten aufgeführten Links.


Aktuelle Themen

Recyclinglager für Kunststoffe.
© Stefan Bittrich/Landesamt für Umwelt
Stärkung des Rezyklatmarktes für Kunststoffe

Brandenburg übernimmt Vorsitz der UMK-Sonderarbeitsgruppe „Rezyklateinsatz stärken“ (RESAG). Weiterlesen

Recyclinglager für Kunststoffe.
© Stefan Bittrich/Landesamt für Umwelt
Stärkung des Rezyklatmarktes für Kunststoffe

Brandenburg übernimmt Vorsitz der UMK-Sonderarbeitsgruppe „Rezyklateinsatz stärken“ (RESAG). Weiterlesen

Ein benutzter Einwegkaffeebecher liegt auf dem Waldboden.
© Johannes Walter/MLUK
1. Brandenburger Forum zur Abfallvermeidung

Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz lädt recht herzlich zum ersten Brandenburger Forum zur Abfallvermeidung am 22. Oktober 2020 in Potsdam. Weiterlesen

Ein benutzter Einwegkaffeebecher liegt auf dem Waldboden.
© Johannes Walter/MLUK
1. Brandenburger Forum zur Abfallvermeidung

Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz lädt recht herzlich zum ersten Brandenburger Forum zur Abfallvermeidung am 22. Oktober 2020 in Potsdam. Weiterlesen

Plastikabfall treibt im Wasser.
© Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild
7-Punkte-Maßnahmenplan

Das Umweltministerium hat einen Maßnahmenplan zur Reduzierung von Kunststoffabfällen und für einen besseren Umgang mit Kunstoffen erarbeitet. Weiterlesen

Plastikabfall treibt im Wasser.
© Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild
7-Punkte-Maßnahmenplan

Das Umweltministerium hat einen Maßnahmenplan zur Reduzierung von Kunststoffabfällen und für einen besseren Umgang mit Kunstoffen erarbeitet. Weiterlesen