Hauptmenü

Presseinformationen

„“
„“

Sie können sich in den E-Mailverteiler des Ministeriums aufnehmen oder löschen lassen (E-Mail an Pressestelle). Über den E-Mailverteiler wird in Presseinformationen und Terminankündigungen über die Arbeit im Geschäftsbereich informiert.

Presseinformationen der aktuellen Legislaturperiode

Sie können sich in den E-Mailverteiler des Ministeriums aufnehmen oder löschen lassen (E-Mail an Pressestelle). Über den E-Mailverteiler wird in Presseinformationen und Terminankündigungen über die Arbeit im Geschäftsbereich informiert.

Presseinformationen der aktuellen Legislaturperiode

Chronologischer Filter

Datumsfilter

Datumfilter

24.09.2020

| Afrikanische Schweinepest, Jagd

Zahl erlegter Wildschweine hat stark zugenommen – Afrikanische Schweinepest macht weitere große Anstrengungen erforderlich

Potsdam – Die Zahl der von den Jägerinnen und Jägern im vergangenen Jagdjahr 2019/2020 erlegten Wildschweine stieg im Vergleich zum Vorjahr um 43 Prozent auf 102.131 an. Damit wurde eine Rekordstrecke erzielt. Allerdings deutet ein weiteres Anwachsen der Wildschweinstrecke nicht darauf hin, dass die Gesamtpopulation zurückgeht. Das Landwirtschaftsministerium unterstützt den Abschuss von Wildschweinen mit einer Prämie, die für das Jagdjahr 1. April 2019 bis 31. März 2020 1,4 Millionen Euro betrug, die besonders aktiven Jägern zu Gute kam. Weiterlesen

23.09.2020

| Natur

Weg frei für Nationales Naturmonument Grünes Band – Minister Vogel: Starkes Signal für Naturschutz und Erinnerungskultur

Potsdam – 30 Jahre nach der Deutschen Einheit machte der Brandenburger Landtag in seiner heutigen Sitzung mit der Änderung des Naturschutzausführungsgesetzes den Weg frei für eine künftige Ausweisung des Grünen Bands. Das ist die Voraussetzung dafür, dass der Brandenburger Abschnitt der ehemaligen innerdeutschen Grenze zum Nationalen Naturmonument erklärt werden kann. Nach Thüringen und Sachsen-Anhalt wäre Brandenburg dann das dritte Bundesland, das Naturschutz und Erinnerungskultur im Grünen Band verbin-det. Eine entsprechende Verordnung der Landesregierung wird dazu jetzt erarbeitet. Weiterlesen

21.09.2020

| Ländliche Entwicklung

Ministerium arbeitet an Fördermöglichkeiten für ländliche Entwicklung ab 2021 – Enger Austausch mit Arbeitsgruppen und Kommunen

Potsdam - Die Unterstützung der „Ländlichen Entwicklung“ über den LEADER-Ansatz ist ein herausragendes Anliegen des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz. Neben der Nutzung der Mittel des Europäischen Land-wirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) werden gezielt Mittel des Förderbereichs 1 „Integrierte Ländliche Entwicklung“ der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes (GAK)“ und des GAK-Sonderrahmenplans „Ländliche Entwicklung“ eingesetzt. Aufgrund der hohen Nachfrage nach dieser Förderung musste Anfang Juni ein Antragsstopp ausgerufen werden. Weiterlesen

18.09.2020

| Boden, Landwirtschaft

Abstimmung über Vorschrift zur Ausweisung von „roten Gebieten“ im Bundesrat - Agrarumweltminister Vogel: Nitrate dort reduzieren, wo sie entstehen

Potsdam – 1991 wurde von den damaligen Mitgliedsstaaten die Nitratrichtlinie der Europäischen Gemeinschaft beschlossen. Weil die Bundesrepublik diese Richtlinie nicht eingehalten hat, wurde von der Europäischen Kommission ein Vertragsverletzungsverfahren eingeleitet und Nachbesserungen an der im Jahr 2017 geänderten Düngeverordnung eingefordert, die als nicht ausreichend für eine Reduzierung der Nitratwerte bewertet wurde. Vor diesem Hintergrund wurde in der heutigen Bundesratssitzung über die „Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Ausweisung von mit Nitrat belasteten und eutrophierten Gebieten“ abgestimmt. Weiterlesen

18.09.2020

| Natur

Showtime für Glücksvögel: 15. Kranichwoche im Nationalpark Unteres Odertal startet

Gartz(Oder) – Das von der Nationalparkverwaltung und vielen Partnern geplante naturkundliche Programm rückt traditionell die im Norden des Nationalparks rastenden Kraniche für einige Tage in den Mittelpunkt. Die 15. Kranichwoche im Nationalpark Unteres Odertal findet in diesem Jahr unter Corona-Bedingungen statt. Weiterlesen

18.09.2020

| Landwirtschaft, Afrikanische Schweinepest

Info-Telefon zur Afrikanischen Schweinepest

Das Verbraucherschutzministerium und das Landwirtschaftsministerium des Landes Brandenburg haben gemeinsam ein Info-Telefon zur Afrikanischen Schweinepest (ASP) eingerichtet. Unter der Rufnummer 0331 866-5666 beantworten Beschäftigte aus beiden Ministerien von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 13 Uhr Fragen rund um das Thema Afrikanische Schweinepest. Auch die betroffenen Landkreise Spree-Neiße, Dahme-Spreewald und Oder-Spree schalten Bürgertelefone zur ASP frei. Weiterlesen

17.09.2020

| Wasser

Sulfatmessung in der Spree: Richtwert für Sulfat in 2020 mehr als 37 Mal überschritten - Das Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe (LBGR) prüft Maßnahmen

Neubrück – Heute wurde vom Landesamt für Umwelt bestätigt, dass am 12. September 2020 mit 284 Milligramm pro Liter zum 38. Mal eine höhere Sulfatkonzentration als der Richtwert von 280 Milligramm pro Liter am Pegel Neubrück erfasst wurde. Das LBGR wurde sofort informiert und hat zu prüfen, ob und welche Maßnahmen zur Vermeidung einer Beeinträchtigung der Trinkwasserversorgung im Raum Frankfurt (Oder) zu veranlassen sind. Der Trinkwassergrenzwert von 250 Milligramm pro Liter im Reinwasser des Wasserwerks Briesen wird bisher eingehalten. Weiterlesen

16.09.2020

| Forst

Gemeinsam! Für den Wald: Waldtage 2020 – Minister Vogel bei Dialogwerkstatt in Eberswalde

Potsdam – Bundesweit laden Forstleute, Waldbesitzende und weitere Partner vom 17.9. bis 20.9. zu 400 Veranstaltungen, Exkursionen, Führungen und Mitmachaktionen rund um das Thema Wald ein. Auch der Landesbetrieb Forst Brandenburg (LFB) beteiligt sich an den Waldtagen 2020, die coronabedingt mit begrenzter Teilnehmerzahl und unter Einhaltung der Abstandsregelungen stattfinden. Weiterlesen

16.09.2020

| Landwirtschaft

So aktuell wie nie: Regionale Landwirtschaft, gesunde Ernährung und gelingende Vermarktung – Axel Vogel und Margit Gottstein bei Höfen und Direktvermarktern Brandenburg

Potsdam – Schon seit längerem wachsen die Absatzzahlen für Bio-Produkte und auch die Nachfrage nach regional erzeugten Lebensmitteln. Das Wegbrechen von Lieferketten in diesem Frühjahr während des coronabedingten Lockdowns hat zusätzlich noch einmal gezeigt, wie wichtig kurze, regionale Wege bei der Versorgung mit Nahrungsmitteln sind. Brandenburgs Landwirtschaftsminister Axel Vogel hat sich heute gemeinsam mit der Berliner Verbraucherschutzstaatssekretärin Margit Gottstein und Verbandsvertretern über Strategien und Chancen kleiner regionaler Anbieter informiert, um ihre Produkte unter anderem im Lebensmittelhandel der Hauptstadtregion zu platzieren. Weiterlesen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | weiter