Hauptmenü

Grünes Band Brandenburg

Blick von oben auf den Grenzturm bei Lenzen am Uferbereich der Elbe
© Jennifer Gyton
Blick von oben auf den Grenzturm bei Lenzen am Uferbereich der Elbe
© Jennifer Gyton

Das Grüne Band ist ein bundesweites Projekt des Naturschutzes und der Erinnerungskultur. Entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze erstreckt sich das Grüne Band mit einer Gesamtlänge von 1.393 Kilometer, das Land Brandenburg hat davon einen Anteil von rund 30 Kilometer.

Es ist als historischer Ort der Zeitgeschichte Deutschlands einzigartig. Mit seinen naturnahen Offenland-, Wald- und Gewässerkomplexen sowie einigen gut erhaltenen Feuchtgebieten und Mooren stellt das Grüne Band einen Querschnitt durch die bundesweite Landschaftsvielfalt und Vielgestaltigkeit dar und bietet vielen seltenen und bedrohten Pflanzen und Tieren einen Rückzugsraum und ist in seiner Durchgängigkeit auch ein wichtiger Wanderkorridor. Das Grüne Band ist heute eine Erinnerungslandschaft und lebendiges Denkmal für die deutsch-deutsche Teilung.

Die Landesregierung unter der Federführung des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz beabsichtigt, das Grüne Band als Nationales Naturmonument „Grünes Band Brandenburg“ durch den Erlass einer Rechtsverordnung festzusetzen.

Öffentliche Auslegung

Im Zeitraum vom 25. Mai bis einschließlich 25. Juni 2021 wird der Verordnungsentwurf, die Begründung zur Verordnung und die dazugehörigen Karten bei den folgenden Auslegungsstellen öffentlich ausgelegt:

Landkreis Prignitz
Geschäftsbereich IV (Veterinärdienste, Umwelt, Landwirtschaft und Ordnung)
- untere Naturschutzbehörde -
Berliner Straße 49
19348 Perleberg

Amt Lenzen-Elbtalaue
Bau- und Ordnungsamt
Kellerstraße 4
19309 Lenzen (Elbe)

Die Auslegungsunterlagen zum Verfahren „Verordnung zur Festsetzung des Nationalen Naturmonuments „Grünes Band Brandenburg“ sowie die Bekanntmachung sind im Auslegungszeitraum auch unter https://mluk.brandenburg.de/gruenes-band-bb.zip abrufbar.

Stellungnahmen

Stellungnahmen zum Entwurf der Verordnung können schriftlich an das

Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz
Referat 45 Gebietsschutz Natura 2000
Postfach 601150
14411 Potsdam

oder per E-Mail an die Adresse referat45@mluk.brandenburg.de gerichtet werden.

Stellungnahmen können auch zur Niederschrift an den für die Einsichtnahmen benannten Stellen abgegeben werden. Die Stellungnahmen sollen Vor- und Nachnamen beziehungsweise die Bezeichnung der einwendenden Stelle sowie die volle Anschrift enthalten.

Im Rahmen der Stellungnahme übermittelte Daten werden gespeichert. Einzelheiten können der Information gemäß Artikel 13 der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) entnommen werden. Beachten Sie dazu unser Informationsblatt.

Das Grüne Band ist ein bundesweites Projekt des Naturschutzes und der Erinnerungskultur. Entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze erstreckt sich das Grüne Band mit einer Gesamtlänge von 1.393 Kilometer, das Land Brandenburg hat davon einen Anteil von rund 30 Kilometer.

Es ist als historischer Ort der Zeitgeschichte Deutschlands einzigartig. Mit seinen naturnahen Offenland-, Wald- und Gewässerkomplexen sowie einigen gut erhaltenen Feuchtgebieten und Mooren stellt das Grüne Band einen Querschnitt durch die bundesweite Landschaftsvielfalt und Vielgestaltigkeit dar und bietet vielen seltenen und bedrohten Pflanzen und Tieren einen Rückzugsraum und ist in seiner Durchgängigkeit auch ein wichtiger Wanderkorridor. Das Grüne Band ist heute eine Erinnerungslandschaft und lebendiges Denkmal für die deutsch-deutsche Teilung.

Die Landesregierung unter der Federführung des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz beabsichtigt, das Grüne Band als Nationales Naturmonument „Grünes Band Brandenburg“ durch den Erlass einer Rechtsverordnung festzusetzen.

Öffentliche Auslegung

Im Zeitraum vom 25. Mai bis einschließlich 25. Juni 2021 wird der Verordnungsentwurf, die Begründung zur Verordnung und die dazugehörigen Karten bei den folgenden Auslegungsstellen öffentlich ausgelegt:

Landkreis Prignitz
Geschäftsbereich IV (Veterinärdienste, Umwelt, Landwirtschaft und Ordnung)
- untere Naturschutzbehörde -
Berliner Straße 49
19348 Perleberg

Amt Lenzen-Elbtalaue
Bau- und Ordnungsamt
Kellerstraße 4
19309 Lenzen (Elbe)

Die Auslegungsunterlagen zum Verfahren „Verordnung zur Festsetzung des Nationalen Naturmonuments „Grünes Band Brandenburg“ sowie die Bekanntmachung sind im Auslegungszeitraum auch unter https://mluk.brandenburg.de/gruenes-band-bb.zip abrufbar.

Stellungnahmen

Stellungnahmen zum Entwurf der Verordnung können schriftlich an das

Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz
Referat 45 Gebietsschutz Natura 2000
Postfach 601150
14411 Potsdam

oder per E-Mail an die Adresse referat45@mluk.brandenburg.de gerichtet werden.

Stellungnahmen können auch zur Niederschrift an den für die Einsichtnahmen benannten Stellen abgegeben werden. Die Stellungnahmen sollen Vor- und Nachnamen beziehungsweise die Bezeichnung der einwendenden Stelle sowie die volle Anschrift enthalten.

Im Rahmen der Stellungnahme übermittelte Daten werden gespeichert. Einzelheiten können der Information gemäß Artikel 13 der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) entnommen werden. Beachten Sie dazu unser Informationsblatt.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen