Hauptmenü

Dörfer haben Zukunft

In den ländlichen Räumen Brandenburgs haben in den vergangenen Jahrzehnten unübersehbare Veränderungen stattgefunden. Viele aus- und neugebaute Straßen, neue Wohn- und Gewerbegebiete, sanierte öffentliche und private Gebäude, Wasserver- und Abwasserentsorgungsanlagen sind Ausdruck der politischen Zielstellung der Landesregierung, die ländlichen Regionen und ihre Dörfer nachhaltig zu entwickeln. Gleichzeitig spiegelt die Entwicklung der Dörfer das Engagement der hier lebenden Menschen wider. Bei der Dorfentwicklung geht es um die Aktivitäten der Dorfgemeinschaft, den Erhalt typischer Ortsbilder mit ihrer erhaltenswerten Bausubstanz, dem Grün im Dorf und der Gestaltung des Übergangs in die umgebende Kulturlandschaft. Mit der Förderung von Vorhaben im Rahmen der ländlichen Entwicklung wird das kommunale und private Engagement für vitale, zukunftsfähige Dörfer unterstützt.

Entwicklung nachhaltig gestalten

Auf Grund des großen Nachholbedarfs stand in den ersten Jahrzehnten dieser Entwicklung die "Grunderneuerung" der Dörfer im Vordergrund. Dies galt sowohl für die dörfliche Bausubstanz als auch für die kommunale Infrastruktur, hier insbesondere für die Erneuerung der innerörtlichen Straßen und Plätze einschließlich der dazugehörigen Geh- und Radwege sowie der Straßenbeleuchtung.

Künftig liegt der Schwerpunkt einer nachhaltigen Entwicklung in einer breiten Beteiligung der Dorfgemeinschaft und Nutzung der vorhandenen Potenziale. Wichtig dabei sind:

  • Umnutzung vorhandener Bausubstanz
  • Maßnahmen an Gebäuden, die Einkommen im Dorf und Dienstleistungen für die Dorfbevölkerung sichern
  • Nutzung der Möglichkeiten für die Innenentwicklung vor dem "Bauen auf der grünen Wiese"
  • Erhalt des Charakters ländlicher Siedlungen

Als eine Plattform zur Bewahrung von historischen Dorfstrukturen wirkt die kommunale Arbeitsgemeinschaft "Historische Dorfkerne im Land Brandenburg".

Viele Impulse für die Entwicklung der Dörfer im Land Brandenburg gehen von den Wettbewerben "Unser Dorf hat Zukunft" auf Kreis-, Landes- und Bundesebene aus.

Im Rahmen einer Ausschreibung können sich jährlich aktive Dörfer zur Ausrichtung des Dorf- und Erntefestes für den ländlichen Raum bewerben.

Dörfer haben Zukunft

In den ländlichen Räumen Brandenburgs haben in den vergangenen Jahrzehnten unübersehbare Veränderungen stattgefunden. Viele aus- und neugebaute Straßen, neue Wohn- und Gewerbegebiete, sanierte öffentliche und private Gebäude, Wasserver- und Abwasserentsorgungsanlagen sind Ausdruck der politischen Zielstellung der Landesregierung, die ländlichen Regionen und ihre Dörfer nachhaltig zu entwickeln. Gleichzeitig spiegelt die Entwicklung der Dörfer das Engagement der hier lebenden Menschen wider. Bei der Dorfentwicklung geht es um die Aktivitäten der Dorfgemeinschaft, den Erhalt typischer Ortsbilder mit ihrer erhaltenswerten Bausubstanz, dem Grün im Dorf und der Gestaltung des Übergangs in die umgebende Kulturlandschaft. Mit der Förderung von Vorhaben im Rahmen der ländlichen Entwicklung wird das kommunale und private Engagement für vitale, zukunftsfähige Dörfer unterstützt.

Entwicklung nachhaltig gestalten

Auf Grund des großen Nachholbedarfs stand in den ersten Jahrzehnten dieser Entwicklung die "Grunderneuerung" der Dörfer im Vordergrund. Dies galt sowohl für die dörfliche Bausubstanz als auch für die kommunale Infrastruktur, hier insbesondere für die Erneuerung der innerörtlichen Straßen und Plätze einschließlich der dazugehörigen Geh- und Radwege sowie der Straßenbeleuchtung.

Künftig liegt der Schwerpunkt einer nachhaltigen Entwicklung in einer breiten Beteiligung der Dorfgemeinschaft und Nutzung der vorhandenen Potenziale. Wichtig dabei sind:

  • Umnutzung vorhandener Bausubstanz
  • Maßnahmen an Gebäuden, die Einkommen im Dorf und Dienstleistungen für die Dorfbevölkerung sichern
  • Nutzung der Möglichkeiten für die Innenentwicklung vor dem "Bauen auf der grünen Wiese"
  • Erhalt des Charakters ländlicher Siedlungen

Als eine Plattform zur Bewahrung von historischen Dorfstrukturen wirkt die kommunale Arbeitsgemeinschaft "Historische Dorfkerne im Land Brandenburg".

Viele Impulse für die Entwicklung der Dörfer im Land Brandenburg gehen von den Wettbewerben "Unser Dorf hat Zukunft" auf Kreis-, Landes- und Bundesebene aus.

Im Rahmen einer Ausschreibung können sich jährlich aktive Dörfer zur Ausrichtung des Dorf- und Erntefestes für den ländlichen Raum bewerben.

Ländliche Entwicklung
 
Allgemeine Informationen aus dem Bereich Ländliche Entwicklung

Kontakt

Abteilung 3 - Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Forsten
Abteilung:
Referat 32
Ansprechpartner:
Name:
Dr. Harald Hoppe
E-Mail:
harald.hoppe@­mluk.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866-7660
Ansprechpartner:
Tobias Wienand
E-Mail:
tobias.wienand@­mluk.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866-7661
Ansprechpartner:
Helke Elsner
E-Mail:
helke.elsner@­mluk.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866-7665