Hauptmenü

29.09.2021

Tesla erhält die Zulassung für die Errichtung mehrerer Tanks

Potsdam – Das Landesamt für Umwelt hat die vorzeitige Errichtung verschiedener Tanks im Bereich des zentralen Tanklagers der geplanten Tesla-Fahrzeugfabrik zugelassen.

Die Zulassung umfasst den Einbau eines Teils der Anlagentechnik, die von Tesla mit dem 17. Antrag auf Zulassung des vorzeitigen Beginns beantragt wurde. Möglich wird dadurch ausschließlich die Errichtung der Tanks. Die Inbetriebnahme – also das Befüllen – der Tanks ist noch nicht zulässig.

Es handelt sich bei den zugelassenen Anlagen um Tanks unter anderem für Frostschutzmittel und Scheibenwaschflüssigkeit. Außerdem werden Gastanks für die spätere Lagerung von Stickstoff und Kohlendioxid sowie die vorzeitige Errichtung von Anlagetechnik und Behältern für die Sprinkleranlage zugelassen.

In der Prüfung zum vorzeitigen Maßnahmebeginn befinden sich noch Anträge von Tesla zum Einbau weiterer Teile der technischen Gebäudeausrüstung sowie die Erprobung der Betriebstüchtigkeit weiterer Anlagenteile.