Hauptmenü

30.04.2021

Neue Hecken für Neuholland: Projekt zeigt nachhaltige Heckenbewirtschaftung im Agrarraum

Potsdam – Am 7. Mai stellt der Naturpark Barnim in Neuholland das Modell- und Demonstrationsvorhaben „Gehölznutzung optimiert Ökosystemleistungen“ (GoÖko) und den aktuellen Stand des Projektes im Feld vor. Ziel ist es, die Voraussetzungen für eine nachhaltige Heckenbewirtschaftung in Agrarräumen zu verbessern. Bei dem Außentermin werden die bisher durchgeführten Maßnahmen begutachtet und ein webbasiertes Entscheidungssystem zum nachhaltigen Management von Feldhecken präsentiert.

Der Naturpark Barnim engagiert sich seit 2019 im Modell- und Demonstrationsvorhaben GoÖko. Das Projekt wird von der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus geleitet und auf den Flächen der Agrarproduktion GmbH Neuholland-Freienhagen umgesetzt.

Zentrales Anliegen des Vorhabens ist die exemplarische Integration von Maßnahmen zur nachhaltigen Heckenbewirtschaftung in Agrarräumen. So sollen die durch Heckenstrukturen bereitgestellten Ökosystemleistungen, zum Beispiel Windschutz, Lebensraum für Tiere und Biomasse-Produktion, erhalten und verbessert werden. Das Nutzungskonzept sieht eine abschnittsweise Umwandlung bestehender Feldhecken vor - unter Berücksichtigung der Interessen relevanter Akteurinnen und Akteure und der Möglichkeit einer energetischen Biomassenutzung.

Am 7. Mai wird der Projektfortschritt im Feld präsentiert und Anregungen zur weiteren Vorgehensweise ausgetauscht. Die Diskussion wird draußen an den Hecken, wo bereits Bewirtschaftungsmaßnahmen stattgefunden haben, durchgeführt.

Treffpunkt ist der Hof der Agrarproduktion GmbH Neuholland-Freienhagen in Neuholland.

Die Abstands- und Hygienemaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sind bei dem Termin einzuhalten.