Hauptmenü

Presseinformationen

„“
„“

Sie können sich in den E-Mailverteiler des Ministeriums aufnehmen oder löschen lassen (E-Mail an Pressestelle). Über den E-Mailverteiler wird in Presseinformationen und Terminankündigungen über die Arbeit im Geschäftsbereich informiert.

Presseinformationen der aktuellen Legislaturperiode

Sie können sich in den E-Mailverteiler des Ministeriums aufnehmen oder löschen lassen (E-Mail an Pressestelle). Über den E-Mailverteiler wird in Presseinformationen und Terminankündigungen über die Arbeit im Geschäftsbereich informiert.

Presseinformationen der aktuellen Legislaturperiode

Chronologischer Filter

Datumsfilter

Datumfilter

29.04.2020

| Ländliche Entwicklung

Wegen Pandemie-Auflagen: Geänderter Aufruf zum Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

Potsdam – Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie hat das Bundeslandwirtschaftsministerium die Termine für den Aufruf zum Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ geändert. Dies erfolgte in Abstimmung mit den Ländern. Anfang des Jahres hatte Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Axel Vogel gemeinsam mit dem Städte- und Gemeindebund den mittlerweile 11. Wettbewerb unter diesem Motto auf Landesebene gestartet. Weiterlesen

28.04.2020

| Allgemeines und Politik

Umweltminister: Green Deal der EU darf nicht ausgehebelt werden

Potsdam - Die EU-Kommission muss an ihren ambitionierten Klimazielen für 2030 festhalten und den europäischen „Green Deal“ in den Mittelpunkt der Folgenbewältigung der Corona-Krise stellen. Das fordert Brandenburgs Umweltminister Axel Vogel gemeinsam mit seinen bündnisgrünen Ministerkolleginnen und -kollegen der Bundesländer. In einem gemeinsamen Brief an die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, plädieren sie dafür, die Verabredungen zum Green Deal einzuhalten. Die 11 Länderminister schließen sich damit dem Aufruf von 17 Umweltministerinnen und -ministern aus 17 EU-Mitgliedsstaaten an. Weiterlesen

28.04.2020

| Natur

Wildtiere bei der Frühjahrsmahd schützen – Landwirtschaft, Jagd und Tierschutz gehen zusammen

Potsdam - Rehkitze und andere Jungtiere, Hasen sowie bodenbrütende Vögel sind bei der Frühjahrsmahd in der Landwirtschaft besonderen Gefahren ausgesetzt. Landwirte und zuständige Jagdpächter sollten beim Schutz der Wildtiere eng zusammenarbeiten. Weiterlesen

28.04.2020

| Wasser

Ausgeprägte Frühjahrstrockenheit: Schwierige Zeiten für die Wasserbewirtschaftung im Spree- und Schwarze-Elster-Gebiet

Cottbus – Die länderübergreifende „Ad-hoc-AG Extremsituation“ hat in ihrer 15. Beratung zum Wochenbeginn die Abflussverhältnisse in den Einzugsgebieten von Spree und Schwarzer Elster angesichts der langanhaltenden Trockenperiode bewertet. Wegen der weiterhin angespannten Situation wird die seit Juni vergangenen Jahres regelmäßig tagende Arbeitsgruppe mit Mitgliedern aus Brandenburg und Sachsen ihre Treffen fortsetzen. Weiterlesen

24.04.2020

| Natur

Jahreskarte und Spenden: Agrarumweltminister Vogel vor Ort im wiedereröffneten Wildpark Schorfheide

Schorfheide – Nach den landesweiten Lockerungen der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie konnten in dieser Woche auch Wildgehege und Tierparks wieder öffnen. „Das weitläufige Gelände des Wildparks Schorfheide ermöglicht es, die coronabedingten Abstandsregeln, Hygienestandards und die Steuerung des Zutritts einzuhalten. Hier und in anderen Tiergehegen Brandenburgs können insbesondere Familien Energie an der frischen Luft tanken und gleichzeitig in der Natur über Natur lernen“, weist Agrar- und Umweltminister Axel Vogel auf den Wert von Wildparks als wichtigen Orten für Umweltbildung und Erholung hin. „Mit dem Kauf von Eintritts- und Jahreskarten sowie Spenden tragen Besucherinnen und Besucher außerdem dazu bei, dass Tierparks und Wildgehege finanziell schwierige Zeiten überbrücken können.“ Weiterlesen

23.04.2020

| Forst

Kronenschüchternheit und Abstand halten im Wald – Internationaler Tag des Baumes am 25. April

Potsdam – Statt gemeinsamer Pflanzaktionen, pädagogischer Angebote im Wald oder Führungen durch Botanische Gärten geht in der Corona-Situation zum diesjährigen Internationalen Tag des Baumes (25. April) der Blick nach oben: Baumkronen halten grundsätzlich vielfach Abstand untereinander. Wissenschaftler nennen dieses Phänomen „Kronenschüchternheit“ (engl. Crown shyness). Weiterlesen

23.04.2020

| Klima

Wirtschaftlichkeit, Innovation und Umweltschutz Hand in Hand: Aristotech Industries GmbH neuer Umweltpartner

Luckenwalde – Die Aristotech Industries GmbH in Luckenwalde ist Umweltpartner des Landes Brandenburg. Das Unternehmen verfügt über langjährige Erfahrung in der Herstellung von medizinischen Produkten und setzt dabei ganz auf umweltfreundliche und ressourcenschonende Prozesse der Fertigung. Weiterlesen

22.04.2020

| Ländliche Entwicklung

Zentrum für alle Generationen – LEADER unterstützt Dorfgemeinschaftshaus in Spaatz

Spaatz – Mit dem Um- und Ausbau des Spaatzer Dorfgemeinschaftshauses soll ein Treffpunkt für alle Generationen entstehen. Die Gesamtkosten für den Umbau des alten Gebäudes zum vielseitig genutzten Dorfgemeinschaftshaus betragen 239.800 Euro. Der Ausbau wird zu 75 Prozent aus dem EU-Agrarfonds ELER und nationalen Mitteln unterstützt. Das Brandenburger Landwirtschaftsministerium stellt die Fördermittel in Höhe von 179.800 Euro über das LEADER-Programm zur Verfügung. Weiterlesen

17.04.2020

| Forst, Ländliche Entwicklung

Waldbrandvorsorge und Wildnisentwicklung auf ehemaligen Militärflächen – ELER-Projekt des Monats April

Potsdam - Brandenburg ist in Deutschland das Bundesland mit dem größten Flächenanteil an ehemaligen Truppenübungsplätzen. Trotz der Altlasten sind viele dieser Gebiete aus Naturschutzsicht wichtig für den Erhalt selten gewordener Biotope, für den Arten- und den Ressourcenschutz. Mit Hilfe des EU-Agrarfonds ELER leistet Brandenburg einen wichtigen Beitrag zur Brandvorsorge auf diesen Gebieten. Weiterlesen

zurück | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | weiter
Über uns
 

Kontakt

Ansprechpartner:
Frauke Zelt
Position:
Pressesprecherin
E-Mail:
pressestelle@­mluk.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866-7011