Hauptmenü

Presseinformationen

„“
„“

Sie können sich in den E-Mailverteiler des Ministeriums aufnehmen oder löschen lassen (E-Mail an Pressestelle). Über den E-Mailverteiler wird in Presseinformationen und Terminankündigungen über die Arbeit im Geschäftsbereich informiert.

Presseinformationen der aktuellen Legislaturperiode

Sie können sich in den E-Mailverteiler des Ministeriums aufnehmen oder löschen lassen (E-Mail an Pressestelle). Über den E-Mailverteiler wird in Presseinformationen und Terminankündigungen über die Arbeit im Geschäftsbereich informiert.

Presseinformationen der aktuellen Legislaturperiode

05.03.2021

Landwirtschaft

Erfassung von Wirtschaftsdüngertransporten – große Nachfrage nach Schulungen von Landwirten zu neuem Meldeprogramm

Potsdam – Seit dem Jahr 2021 müssen Abgeber und Empfänger von Wirtschaftsdünger sowie Stoffen, die Wirtschaftsdünger enthalten, ihre Aufzeichnungen in elektronischer Form im Meldeprogramm Wirtschaftsdünger des Landes Brandenburg eintragen. Das Land reagiert mit der verbesserten Erfassung auf die seit 2017 zu beobachtende Zunahme von Wirtschaftsdüngertransporten. Aufgrund der großen Nachfrage werden nun zusätzliche Schulungen zu Anwendung des Meldeprogramms für Landwirtinnen und Landwirte am 10. März angeboten. Weiterlesen ...

04.03.2021

Ländliche Entwicklung

Mobile Optikerin aus Niemegk ist das ELER-Projekt im März

Niemegk - Sehtests mit Buchstaben und Zahlen auf Tafeln gibt es bei der Optikermeisterin Fabienne Wendt aus Niemegk nicht. Bei ihr kommt ein kleiner Bildschirm mit genormten Sehzeichen zum Einsatz: Das Vissard Mobile von der Firma Oculus. Mit einem transportablen Messsystem kann sie zudem die Sehstärke an jedem Ort bestimmen. Möglich wurde die Investition in bauliche Maßnahmen, Einrichtung, technische Geräte und ein Fahrzeug durch die Förderung mit Mitteln aus dem Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Es ist das ELER-Projekt des Monats, das das Landwirtschaftsministerium regelmäßig vorstellt. Weiterlesen ...

02.03.2021

Ländliche Entwicklung

Landesgartenschauen in Brandenburg: Zielgerade für Beelitz 2022 – Startschuss der Landesregierung für LAGA 2026

Pressemitteilung der Staatskanzlei Brandeburg Die Landesregierung wird die Ausrichtung der Landesgartenschau (LAGA) im Jahr 2026 unterstützen. Nach dem entsprechenden heutigen Kabinettsbeschluss wird das Landwirtschaftsministerium die achte LAGA in Brandenburg für das Jahr 2026 ausschreiben. Während sich interessierte Kommunen um das prestigeträchtige Event bewerben können, geht die Stadt Beelitz als nächster Austragungsort der LAGA 2022 mit ihren Vorbereitungen für das „Gartenfest für alle Sinne“ schon auf die Zielgerade. Den aktuellen Stand der Vorbereitungsarbeiten stellte heute im Anschluss an die Kabinettssitzung Landwirtschaftsminister Axel Vogel gemeinsam mit dem Beelitzer Bürgermeister Bernhard Knuth vor. Weiterlesen ...

01.03.2021

Landwirtschaft

GAP-Reform: Agrarminister Axel Vogel fordert BMEL auf, abgestimmtes Vorgehen mit den Bundesländern einzuhalten

Potsdam – Vor dem Hintergrund der heutigen Äußerungen vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zur nationalen Ausgestaltung der EU-Agrarpolitik fordert Brandenburgs Agrarminister Axel Vogel Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner auf, die von den Bundesländern einstimmig getroffenen Beschlüsse zum weiteren Vorgehen einzuhalten und eine Ländereinigung nicht mit eigenen Festlegungen zu torpedieren. Weiterlesen ...

01.03.2021

Natur

Zum Tag des Artenschutzes am 3. März: Handel mit geschützten Arten nimmt während der Pandemie in Brandenburg zu

Potsdam – Der Welttag des Artenschutzes am 3. März ist der Geburtstag des Washingtoner Artenschutzübereinkommens, mit dem wildlebende Tier- und Pflanzenarten geschützt werden sollen, die von internationalen Handelsinteressen und der Ausbeutung ihrer Wildbestände bedroht sind. „Der unkontrollierte Handel mit Wildtieren bedroht nicht nur die Artenvielfalt, sondern auch die Gesundheit des Menschen ganz unmittelbar und global“, sagt Umweltminister Axel Vogel. „Eine verstärkte Kontrolle dieses Handels ist daher wichtiger denn je“. Weiterlesen ...

01.03.2021

Forst

Moderne Früherkennung in Zeiten des Klimawandels: Vogel eröffnet Waldbrandzentrale Nord zum Start der Waldbrandsaison

Eberswalde – Pünktlich zum Start in die alljährlich am 1. März beginnende „Waldbrandsaison2021“ nahm Forstminister Axel Vogel heute die Waldbrandzentrale Nord in Eberswalde in Betrieb. Der Landesbetrieb Forst Brandenburg hat in den vergangenen drei Jahren das automatisierte Waldbrandfrüherkennungssystem mit 4,2 Millionen Euro aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) modernisiert. Die ehemals sechs Waldbrandzentralen wurden an zwei Standorten zusammengeführt – die erste der zwei Waldbrandzentralen nahm vor knapp einem Jahr, am 25. März 2020, die Arbeit in Wünsdorf auf. Weiterlesen ...

28.02.2021

Landwirtschaft

Landwirtschaft und Klimaschutz Hand in Hand: Förderanträge zur Vorprüfung ab sofort möglich

Potsdam – Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz fördert die Zusammenarbeit von landwirtschaftlichen Betrieben untereinander und mit anderen Akteurinnen und Akteuren, um die natürlichen und wirtschaftlichen Produktionsbedingungen zu verbessern. Anträge können ab sofort zur Vorprüfung eingereicht werden. Weiterlesen ...

28.02.2021

Natur

Ein Prozent Wildnis: Brandenburg hat wichtiges Etappenziel bei der Entwicklung von naturbelassenen Flächen erreicht

Potsdam – Ein Prozent der Brandenburger Landesfläche steht nun für eine natürliche Entwicklung zur Verfügung. Das Bundesumweltministerium hat die vorgelegte Bilanz des Brandenburger Umweltministeriums und dessen bisherige Arbeit jetzt bestätigt. Damit gelten 30.000 Hektar in Brandenburg als Wildnisgebiete entsprechend der Bund-Länder Kriterien. Dieses Etappenziel eröffnet auch Möglichkeit, finanzielle Mittel des Bundes aus dem „Wildnisfonds“ für den Erwerb weiterer Flächen zu beantragen. Weiterlesen ...

26.02.2021

Ländliche Entwicklung

Neue Töne aus alten Mauern – Dollgener Hofanlage wird Tonstudio

Märkische Heide – Die Stallungen eines alten Dreiseitenhofs in Dollgen, einem Ortsteil der Gemeinde Märkische Heide im Landkreis Dahme-Spreewald, werden saniert. Und nicht nur das: Die alten Gebäude werden zu einem Tonstudio umge-staltet, in dem bald wieder Lesungen, Musikabende und weitere Veranstaltungen stattfinden sollen. Das Landwirtschaftsministerium unterstützt bei den Gesamt-kosten des Umbaus von 297.000 Euro mit 112.000 Euro aus der LEADER-Richtlinie zur Förderung der ländlichen Entwicklung. Weiterlesen ...

zurück | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | weiter