Hauptmenü

Presseinformationen

„“
„“

Sie können sich in den E-Mailverteiler des Ministeriums aufnehmen oder löschen lassen (E-Mail an Pressestelle). Über den E-Mailverteiler wird in Presseinformationen und Terminankündigungen über die Arbeit im Geschäftsbereich informiert.

Presseinformationen der aktuellen Legislaturperiode

Sie können sich in den E-Mailverteiler des Ministeriums aufnehmen oder löschen lassen (E-Mail an Pressestelle). Über den E-Mailverteiler wird in Presseinformationen und Terminankündigungen über die Arbeit im Geschäftsbereich informiert.

Presseinformationen der aktuellen Legislaturperiode

Chronologischer Filter

Datumsfilter

Datumfilter

13.05.2020

| Wasser

Niederschlag schlägt sich kaum nieder: Wasserbewirtschaftung im Spree- und Schwarze-Elster-Gebiet bleibt besorgniserregend

Cottbus – Das Niederschlagsdefizit in Südbrandenburg liegt aktuell bei 375 Millimetern. Das entspricht einem halben Jahresniederschlag für die Station Cottbus. Deshalb musste bereits im April mit der Stützung des Abflusses der Spree durch die Talsperre Spremberg begonnen werden. Das geplante Absenkziel der Talsperre Spremberg für Ende Mai ist dadurch bereits schon zur Monatsmitte erreicht. Weiterlesen

12.05.2020

| Landwirtschaft

Vogel und Steinbach mit positiver Bilanz des 1. Runden Tisches: Gute Saisonarbeit soll Qualitätsmerkmal für Brandenburger Land- und Ernährungswirtschaft sein

Potsdam – Keine heimischen Erdbeeren, Spargel, Gurken – auch nicht im Glas: Die Brandenburger Landwirtschaft und Ernährungsbranche kann nicht ohne Saisonkräfte leben – und arbeiten. Das wurde am Montagabend auf dem ersten Runden Tisch zur guten Saisonarbeit in der Landwirtschaft deutlich, für den Agrarminister Axel Vogel und Arbeitsminister Jörg Steinbach eine positive Bilanz ziehen. Vogel: „Alle Beteiligten – die Gewerkschaften, die Anbauverbände als Arbeitgeber und die Landesregierung – wollen, dass gute Saisonarbeit ein echtes Qualitätsmerkmal für die Landwirtschaft und das Verarbeitungsgewerbe in Brandenburg wird.“ Weiterlesen

11.05.2020

| Landwirtschaft

Oasen für Mensch und Natur – mit Nahrung auch für die Seele: Axel Vogel beruft Kleingartenbeirat im Jubiläumsjahr

Potsdam – Auf der heutigen konstituierenden Sitzung des Landeskleingartenbeirats hat der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz, Axel Vogel, die Beiratsmitglieder berufen. Vogel gratulierte Vorsitzenden Fred Schenk zu dessen Wahl – und dem Landesverband der Gartenfreunde zum 30. Geburtstag. Weiterlesen

11.05.2020

| Ländliche Entwicklung

Klar Schiff mit LEADER: Neues Ilseseesportvereinshaus macht Lausitzer Seenland einmal mehr zum Freizeitparadies

Großräschen – Das Brandenburger Umweltministerium unterstützt den Bau des Vereinshauses für den Ilseseesportverein Sedlitz-Großräschen e.V. einschließlich der 4.000 Quadratmeter Außenlagen mit einem Anteil in Höhe von 466.372 Euro. Bei Gesamtkosten von 621.830 Euro kommen damit 75 Prozent der Investitionsmittel aus dem LEADER-Programm unter dem Dach des EU-Agrarfonds ELER, mit dessen Hilfe sich das Lausitzer Seenland und insbesondere die Stadt Großräschen im Landkreis Oberspreewald-Lausitz immer mehr zu einem Paradies für Wassersportler entwickelt. Weiterlesen

08.05.2020

| Bildung, Forschung und Beratung

Grüne Wissenschaft unter blauem Sternenbanner: Europa fördert die Agrarforschung im Land Brandenburg

Potsdam – Alljährlich wird in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union am morgigen 9. Mai der Europatag begangen. Seit 1999 wurden aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) Fördermittel für Brandenburger Agrarforschungseinrichtungen bereitgestellt. Einen kurzen Überblick zu diesem EFRE-Förderbereich bietet das Heft „Grüne Wissenschaft unter blauem Sternenbanner“, aktuell herausgegeben vom brandenburgischen Agrar- und Umweltministerium in Zusammenarbeit mit den Instituten. Weiterlesen

08.05.2020

| Natur

Ausschwärmen für den Nachtkerzenschwärmer - Das Landesamt für Umwelt wirbt für bürgerwissenschaftliches Projekt

Potsdam – Er ist nachaktiv, ein Meister der Tarnung und lebt tagsüber gut versteckt: der Nachtkerzenschwärmer. Was über den bis 4,5 Zentimeter großen Schmetterling in Brandenburg bekannt ist, beruht meist auf zufälligen Funden und Beobachtungen. Zu wenig Wissen, um eine seltene Art erfolgreich schützen zu können. Das Landesamt für Umwelt bittet daher Interessierte um Unterstützung bei der Erfassung des seltenen Falters. Weiterlesen

08.05.2020

| Ländliche Entwicklung

Klein ganz groß – Erweiterung des Erlebnis- und Miniaturenparks Elsterwerda

Elsterwerda – Der Erlebnis- und Miniaturenpark Elsterwerda beherbergt eine Vielzahl maßstabsgetreu nachgebauter Gebäude der Region Elbe-Elster. Um Besuchern auch bei schlechtem Wetter den Aufenthalt angenehm zu gestalten, wird das „Langhaus“ mit einem Gesamtvolumen von 543.792 Euro umgebaut und um einen barrierefreien Anbau ergänzt. Gefördert wird das Vorhaben, das ein Projekt des Stadt-Umland-Wettbewerbs ist, vom Brandenburger Landwirtschaftsministerium mit Mitteln in Höhe von 407.844 Euro, unter Nutzung der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der Agrarstruktur aus Bundes- und Landesmitteln zu 75 Prozent. Weiterlesen

08.05.2020

| Klima, Natur

Bioökonomie aus Brandenburg: Best-Practice und Nachhaltigkeitschecks zum Wirtschaften mit Bio-Ressourcen veröffentlicht

Potsdam – Verpackungen aus Pflanzen, Taschen aus recyclebarem Plastik oder Insektensnacks: Bei nachhaltiger Bioökonomie mit regionaler und innovativer biobasierter Wertschöpfung hat Brandenburg einiges zu bieten. Das Umwelt- und Klimaschutzministerium hat gemeinsam mit dem Wissenschafts- und Forschungsministerium dafür Nachhaltigkeitskriterien in einer Broschüre zusammengestellt. Darin sind auch 23, zusammen mit der Fachöffentlichkeit ausgewählte, Best-Practice-Beispiele aus Brandenburg veröffentlicht. Ziel sind eine bessere interdisziplinäre Vernetzung der Akteurinnen und Akteure, Wissenstransfer in die Praxis, die Ausschöpfung der Chancen für regionale Wertschöpfung und das Entwickeln kluger Ideen vor Ort. Weiterlesen

08.05.2020

| Landwirtschaft

Künftige Agrarstruktur in Brandenburg: Vorschläge zum Leitbild können noch bis 15. Juni 2020 unterbreitet werden

Potsdam – Bis zum 15. Juni 2020 und damit einen Monat länger haben Landwirte und andere Betroffene, Verbände und Wissenschaftseinrichtungen, fachlich interessierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich in die Erarbeitung eines agrarstrukturellen Leitbilds für Brandenburg über einen Online-Beteiligungsprozess einzubringen. Möglichst viele Betroffene sollen sich mit den Vorschlägen grundlegend auseinandersetzen und ihre Stellungnahmen einbringen können. Am verabredeten Zeitplan, im kommenden Jahr ein Agrarstrukturgesetz vorzulegen, wird festgehalten. Erste Rückmeldungen sind bereits eingetroffen. Weiterlesen

zurück | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | weiter
Über uns
 

Kontakt

Ansprechpartner:
Frauke Zelt
Position:
Pressesprecherin
E-Mail:
pressestelle@­mluk.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866-7011