Hauptmenü

Presseinformationen

„“
„“

Sie können sich in den E-Mailverteiler des Ministeriums aufnehmen oder löschen lassen (E-Mail an Pressestelle). Über den E-Mailverteiler wird in Presseinformationen und Terminankündigungen über die Arbeit im Geschäftsbereich informiert.

Presseinformationen der aktuellen Legislaturperiode

Sie können sich in den E-Mailverteiler des Ministeriums aufnehmen oder löschen lassen (E-Mail an Pressestelle). Über den E-Mailverteiler wird in Presseinformationen und Terminankündigungen über die Arbeit im Geschäftsbereich informiert.

Presseinformationen der aktuellen Legislaturperiode

21.05.2021

Förderung | Landwirtschaft

Ambrosia: Agrarministerium unterstützt Kommunen bei der Ambrosia-Bekämpfung mit 500.000 Euro

Potsdam – Das Beifußblättrige Traubenkraut (Ambrosia artemisiifolia), meist einfach Ambrosia genannt, tritt vor allem im Süden Brandenburgs auf und stellt speziell Allergikerinnen und Allergiker sowie Landnutzende vor große Probleme. Hat sich Ambrosia in landwirtschaftlichen Kulturen etabliert, ist es nur schwer wieder zu vertreiben. Deshalb arbeitet das Agrar-Umweltministerium gemeinsam mit den Kommunen daran, Maßnahmen gegen die weitere Ausbreitung dieser Pflanze zu entwickeln. Über eine Förderrichtlinie unterstützt das Agrar-Umweltministerium nun die Gemeinden und Gemeindeverbände bei der Bekämpfung von Ambrosia-Pflanzen. Dafür stehen insgesamt 500.000 Euro zur Verfügung. Weiterlesen ...

21.05.2021

Nationale Naturlandschaften Brandenburg | Natur

An vielen Gewässern blieb es still: Froschportal online sammelt Meldungen über Amphibien und Reptilien

Potsdam - Die Naturschutzstation Rhinluch des Landesamts für Umwelt sammelt, prüft und wertet Daten zu den Amphibien und Reptilien Brandenburgs aus. Gerade in den letzten zwei Jahren stellt sie einen dramatischen Rückgang an Amphibien fest. An vielen Gewässern blieb es in diesem Frühjahr still. Indem Bürgerinnen und Bürger ihre Beobachtungen von Amphibien und Reptilien im Froschportal eintragen, sei es das Konzert im eigenen Garten- oder im Schulteich oder auch eine Zufallsbeobachtung beim Spaziergang, helfen sie, die derzeitigen Veränderungen besser zu dokumentieren. Weiterlesen ...

20.05.2021

Natur

Internationaler Tag der biologischen Vielfalt (22. Mai): Nächster Schritt zum Grünen Band als Nationales Naturmonument – Auslegung des Verordnungsentwurfs startet

Potsdam - Das Grüne Band, die ehemalige innerdeutsche Grenze, soll auch in Brandenburg zum Nationalen Naturmonument werden. Dieser Schutzstatus verbindet Naturschutz und Erinnerungskultur und stärkt die Biodiversität. „Ich freue mich, dass zum Tag der biologischen Vielfalt der Verordnungsentwurf zur Ausweisung eines Nationalen Naturmonuments vorliegt. Ab Dienstag nach Pfingsten startet nun die öffentliche Beteiligung“, sagt Umweltminister Axel Vogel. Weiterlesen ...

20.05.2021

Nationale Naturlandschaften Brandenburg | Natur

Fairpachten: Online-Seminar für Grundbesitzerinnen und -besitzer zu Möglichkeiten der nachhaltigen Flächenbewirtschaftung

Wandlitz – Zum Thema nachhaltige Flächenbewirtschaftung, Handlungsoptionen und das Beratungsangebot „Fairpachten“ informiert am 2. Juni eine einstündige Online-Informationsveranstaltung. Sie richtet sich vorrangig an Menschen und Institutionen mit landwirtschaftlichem Grundbesitz, die mit ihrer Fläche zu mehr Arten-, Boden- und Klimaschutz beitragen möchten. Weiterlesen ...

19.05.2021

Förderung

Klimaschutzministerium fördert Umbau früheren Pfarrhauses zum ökumenischen Bildungszentrum für energieeffiziente Sanierung

Radensleben/Ostprignitz-Ruppin – Der Umbau des ehemaligen Pfarrhauses in der Dorfmitte ist der nächste Meilenstein beim vernetzten Bildungsforum für energieeffiziente Bestandssanierung. Die denkmalgerechte Sanierung des Hauses ermöglicht eine multifunktionale Nutzung für das Bildungszentrum, der evangelischen Schule und der Gesamtkirchengemeinde Protzen-Wustrau-Radensleben. Das Agrar- und Klimaschutzministerium unterstützt diesen weiteren Baustein für das CAMPUS-Verbundprojekt "Innovatives Radensleben – sozial, kulturell, nachhaltig" im Rahmen der LEADER-Richtlinie mit rund 370.000 Euro EU-Mitteln. Weiterlesen ...

19.05.2021

Natur

Majas neue Lieblingsspeise ist ein Schmuckstück: Umweltstaatssekretärin Bender tauft die „Bienenfreundliche Pflanze 2021“

Potsdam – Am Donnerstag (20. Mai) lenkt der Weltbienentag der Vereinten Nationen Aufmerksamkeit auf die Bedeutung der Wild- und Honigbienen für die Funktionsfähigkeit von Ökosystemen, Landnutzung und Lebensmittelversorgung. In diesem Jahr wird die Cosmea, auch Schmuckkörbchen genannt, als „Bienenfreundliche Pflanze des Jahres“ durch Umwelt- und Agrarstaatssekretärin Silvia Bender offiziell getauft. Weiterlesen ...

18.05.2021

Wasser

MIL fördert Hochwasserschutzprojekt in Frankfurt (Oder) mit über 10 Millionen Euro

Mit einem neuen Konzept will das Landesamt für Umwelt (LfU) den Hochwasserschutz in Frankfurt (Oder) verbessern. Dafür soll unter anderem die Uferpromenade nördlich der Stadtbrücke neugestaltet werden. Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung unterstützt das Vorhaben mit über 10 Millionen Euro aus EFRE-Mitteln. Weiterlesen ...

18.05.2021

Nationale Naturlandschaften Brandenburg | Natur

Besondere Ehre zum Kindertag: Uckroer Spatzennest im Niederlausitzer Landrücken wird Naturpark-Kita

Luckau/Uckro – Die Kita Spatzennest in Uckro wird die erste Naturpark-Kita des Naturparks Niederlausitzer Landrücken – und damit Teil eines bundesweiten Netzwerks, das Kindern im Kita-Alltag die heimatliche Natur näherbringt. Die Naturwacht unterstützt das „Spatzennest“ dabei. Am Kindertag (1. Juni) überreichen Naturparkleiter Udo List und Rangerin Monika Gierach feierlich die Urkunde und Plakette an die Kita. Weiterlesen ...

18.05.2021

Förderung | Ländliche Entwicklung

Aus den USA ins Wettermuseum Lindenberg: Umweltministerium fördert Ankauf von Wettersonden für weltweit einmalige Schau

Lindenberg (Oder-Spree) – 20 Kilometer südlich von Fürstenwalde bietet das Wettermuseum Lindenberg Besucherinnen und Besuchern Einblicke in die Meteorologie. Der Schwerpunkt des Museums, die Aerologie schließt die Datensammlung durch Wettersonden ein. Mit Lottomitteln fördert das Klimaschutzministerium den Ankauf einer großen Kollektion solcher Sonden aus den USA. Im Brandenburgischen Lindenberg könnte damit eine weltweit einmalige Sammlung von Radiosonden entstehen, die auch für die Klimaforschung von entscheidender Bedeutung sind. Weiterlesen ...

zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | weiter