Hauptmenü

10.02.2015

Vogelsänger zur Eröffnung des 29. bundesweiten Berufswettbewerb für Gärtner-Nachwuchs

Groß Kreutz – Brandenburgs Agrarminister Jörg Vogelsänger hat den Teilnehmer des 29. bundesweiten Berufswettbewerbs  2015 für junge Gärtnerinnen und Gärtner „viel Erfolg und vor allem viele neue Einsichten gewünscht: „Der Berufswettbewerb ist eine gute Möglichkeit, um Kontakte zu knüpfen und auch einen guten Einblick in die anderen Fachsparten des Gartenbaus zu bekommen“, betonte der Minister anlässlich des Wettbewerbsstarts heute im Schulteil Groß Kreutz des Oberstufenzentrums (OSZ) Werder.

Vogelsänger:Gartenbau ist ein zukunftsorientierter Wirtschaftszweig. Steigendes Ernährungs- und Umweltbewusstsein sind Herausforderungen an das Know-how der Gärtner in allen sieben Fachrichtungen Obstbau, Gemüse, Zierpflanzen, Baumschule, Einzelhandelsgärtner, Friedhofsgärtner, GaLa-Bau.“

Der Berufswettbewerb startet alle zwei Jahre. Schirmherr des nationalen Berufswettbewerbs ist der Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt. Träger sind die Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner (AdJ) und der Zentralverband Gartenbau (ZVG).

Das Oberstufenzentrum Werder, das eine Außenstelle in Groß Kreutz betreibt, bietet neben dem allgemeinen Abitur die Möglichkeit, das Fachabitur zu erlangen. Da das OSZ Werder das einzige seiner Art im Land ist, an dem Garten- und Landschaftsbau als Fach belegt werden kann, gibt es ein Internat für die Schüler. 2005 wurden umfangreiche Renovierungs- und Erneuerungsarbeiten am Schulgebäude vorgenommen.                                                 

Die Auswahl und Ausarbeitung der Aufgaben erfolgt durch einem Ausschuss, bestehend aus Junggärtnern, Ausbildern, Ausbildungsberatern, Lehrern und Praktikern, aus ganz Deutschland. Der Wettbewerb wird von den Gartenbauverbänden, Kreisgärtnermeistern und den Berufsschulen unterstützt. Der Leistungsvergleich gliedert sich in drei Entscheide, an denen in Dreierteams teilgenommen wird. Das beste Team aus dem regionalen Ortsentscheid geht zum Landesentscheid. Die Siegerteams der Landesentscheide tragen dann den Bundesentscheid aus. Teilnehmen können Auszubildende im Beruf Gärtner, Schüler im Berufsgrundbildungsjahr, Gartenbaufachwerker und Gärtner mit abgeschlossener Berufsausbildung. Die Europameister werden zwischen 17 teilnehmenden Nationen ermittelt. Dazu nehmen je zwei Teams der teilnehmenden Länder teil.

Datum
10.02.2015
Rubrik
Landwirtschaft
Datum
10.02.2015
Rubrik
Landwirtschaft