Hauptmenü

11.09.2020

Agrar- und Forstminister Axel Vogel vor Ort beim Landesforstbetrieb und Zaunbau zur Abwehr der Afrikanischen Schweinepest

Termin:

Samstag, 12. September
Zeit:                       13.00 Uhr
Ort:                       

03172 Schenkendöbern OT Groß Drewitz,

Kastanienstraße an der Landbäckerei Meyer

Vorab: 

11:15 Uhr: Ortseingang Groß Drewitz aus Richtung Grano kommend

03172 Schenkendöbern/OT Groß Drewitz

Schenkendöbern – Am morgigen Samstag, 12. September, trifft Agrar- und Forstminister Axel Vogel Mitarbeiter des Landesforstbetriebs Brandenburg, die seit heute (Freitag) Zäune zur Eingrenzung der Afrikanischen Schweinepest aufbauen, zu einem Arbeitsbesuch in der Landeswaldoberförsterei Peitz. Zuvor (11:15 Uhr) informiert sich der Minister gemeinsam mit weiteren Mitgliedern der Landesregierung über den Stand der Aufbauarbeiten am elektrischen Abwehrzaun bei Schenkendöbern.

„Als Agrarumweltministerium werden wir alles in unserer Macht Stehende unternehmen, um die Afrikanische Schweinepest einzugrenzen und eine weitere Ausweitung möglichst zu unterbinden“, so Axel Vogel. „Beides ist die Voraussetzung dafür, dass die Afrikanische Schweinepest in Brandenburg verschwindet. Es gilt zudem, negative Folgen für die Tierhalter und andere Landwirtschaftsbetriebe geringzuhalten.“

Axel Vogel bedankt sich bei den zuständigen Forstleuten des Landesforstbetriebs für das schnelle Handeln aufgrund der aktuellen Gefahrensituation und ihren Einsatz an diesem Wochenende.

„Das Material für die Zäune ist vor Ort, unser Landesforstbetrieb Brandenburg unterstützt beim Bau der Zäune seit heute und hat angekündigt, auch am Wochenende weiterzuarbeiten. Wir stehen außerdem seit gestern in engem Kontakt mit den Verbänden der Landwirte, Waldbesitzer und Jäger, um uns gemeinsam abzustimmen“, so Axel Vogel.

Weitere Informationen