Hauptmenü

Presseinformationen aus dem Bereich Wasser

„“
„“

Sie können sich in den E-Mailverteiler des Ministeriums aufnehmen oder löschen lassen (E-Mail an Pressestelle). Über den E-Mailverteiler wird in Presseinformationen und Terminankündigungen über die Arbeit im Geschäftsbereich informiert.

Presseinformationen der aktuellen Legislaturperiode

Sie können sich in den E-Mailverteiler des Ministeriums aufnehmen oder löschen lassen (E-Mail an Pressestelle). Über den E-Mailverteiler wird in Presseinformationen und Terminankündigungen über die Arbeit im Geschäftsbereich informiert.

Presseinformationen der aktuellen Legislaturperiode

22.07.2021

Wasser

Starkniederschläge beenden Niedrigwassersituation im mittleren Spreegebiet – Schwarze Elster führt wieder durchgehend Wasser

Cottbus – Am vergangenen Wochenende fielen starke Niederschläge in den Einzugsgebieten von Spree, Schwarzer Elster und Lausitzer Neiße, die zu einer deutlich erhöhten Wasserführung in den Lausitzer Flüssen sorgten. Hochwassersituationen, wie in Teilen West- und Südwest-Deutschlands oder auch in Bayern und Sachsen, blieben zum Glück aus. Stattdessen konnten die Niederschläge hier genutzt werden, um die Reserven in den sächsischen und brandenburgischen Speichern wieder zu erhöhen. Insgesamt trat dadurch eine deutliche Erholung der Abflusssituation im Spreegebiet ein. Die im Juni umgesetzten Niedrigwassermaßnahmen werden wieder zurückgeführt. Weiterlesen ...

14.07.2021

Wasser

Ad-hoc-AG Extremsituation: Wechselhaftes Sommerwetter führt zur Entspannung der Niedrigwassersituation an Spree und Schwarzer Elster

Cottbus – In dieser Woche tagte die länderübergreifende Ad-hoc-Arbeitsgruppe „Extremsituation“ zum zweiten Mal in diesem Jahr, um die aktuelle Niedrigwasser-situation zu bewerten. Der über Wochen hinweg trockene und heiße Juni endete mit ergiebigen Niederschlägen in Brandenburg. Der Regen zum Monatswechsel und die seither wechselhafte Witterung des Julis haben zu einer Entspannung der Niedrigwassersituation in den Flussgebieten von Spree und Schwarzer Elster bei-getragen. Weiterlesen ...

02.07.2021

Nationale Naturlandschaften Brandenburg | Wasser | Natur

Ausgleich zwischen Artenschutz und Landnutzung - Wassermanagement im Nationalpark trägt Früchte

Criewen – Bereits seit fünf Jahren wird das „Dynamische Schöpfwerksmanagement“ im einzigen Auennationalpark Deutschlands erfolgreich in Regie der Nationalparkverwaltung durchgeführt. Dabei geht es um einen Spagat: Einerseits sollen möglichst naturnahe Wasserverhältnisse für die auentypischen Tiere und Pflanzen vorgehalten werden, andererseits müssen die Wasserstände ab einem gewissen Zeitpunkt die Bewirtschaftung des Grünlandes in der Nationalparkpflegezone zulassen. Weiterlesen ...

22.06.2021

Wasser

Blick aus der Vogelperspektive: Laserscanvermessung der Deiche an Oder, Lausitzer Neiße und Spree abgeschlossen

Potsdam - Das Landesamt für Umwelt (LfU), als Wasserwirtschaftsamt des Landes Brandenburg, ist für die Errichtung und Unterhaltung von Hochwasserschutzanlagen – einschließlich fünf Meter breiten Deichschutzstreifen – zuständig. Dazu wird derzeit ein umfassendes Verzeichnis der Hochwasserschutzanlagen aktualisiert und ergänzt. Seit Februar wurden durch Laserscanbefliegung hochgenaue Daten erhoben, die in die Datenbank einfließen und Aufschluss geben über die zu unterhaltende Fläche sowie den Zustand der Schutzanlagen. Auch liefern die Daten unter anderem Informationen zur Deichkronenhöhe und zur Vegetation. Weiterlesen ...

18.06.2021

Wasser

Niedrigwasser in Südbrandenburg – die Ad-hoc-AG „Extremsituation“ und die AG Niedrigwasserbewirtschaftung nehmen ihre Arbeit wieder auf

Cottbus – Kaum Niederschlag im Juni in Verbindung mit hochsommerlichen Temperaturen führten zu einem deutlichen Rückgang der Abflüsse in der Spree und Schwarzen Elster. Einige Mindestabflüsse können trotz erster ergriffener Maßnahmen nicht mehr gehalten werden. Das Landesamt für Umwelt berief deswegen am 17.06.2021 die länderübergreifende Ad-hoc-Arbeitsgruppe „Extremsituation“ ein, um der bereits angespannten Situation in Zusammenarbeit mit den sächsischen und Berliner Kolleginnen und Kollegen zu begegnen. Weiterlesen ...

10.06.2021

Wasser

Erste Maßnahmen zur Stützung des Abflusses der Spree im mittleren Spreegebiet ergriffen

Cottbus – Ausbleibende Niederschläge und die ersten sommerlichen Temperaturen in diesem Jahr führen zum Rückgang der Abflüsse in der Spree. Eine schnelle Entspannung der meteorologisch-hydrologischen Verhältnisse ist derzeit nicht in Sicht. Deshalb hat das Landesamt für Umwelt (LfU) im Vorgriff auf das Niedrigwasserkonzept für die mittlerer Spree in Absprache mit den Landkreisen Maßnahmen eingeleitet, um die Abflüsse der Spree zu stützen. Weiterlesen ...

04.06.2021

Wasser

Schutz vor Jahrhunderthochwasser an der Elbe: Woidke und Vogel übergeben finalen Elbdeichabschnitt in Breese / Prignitz

Der letzte Bauabschnitt für den Hochwasserschutz in Breese im Landkreis Prignitz ist fertiggestellt. Damit sind die seit dem Jahr 2014 durch das Land Brandenburg vorgenommenen Arbeiten zur Herstellung des Hochwasserschutzes für die Ortslage Breese abgeschlossen. Ministerpräsident Dietmar Woidke und Umweltminister Axel Vogel übergaben heute feierlich die fertiggestellten Hochwasserschutzanlagen der Ortslage Breese. Weiterlesen ...

31.05.2021

Wasser

Hochwasserschutz in Breese steht: Ministerpräsident Woidke und Umweltminister Vogel übergeben fertiggestellten Elbdeichabschnitt

Ministerpräsident Dietmar Woidke und Umweltminister Axel Vogel übergeben am Freitag den letzten Teilabschnitt für die Hochwasserschutzanlagen an der Elbe bei Breese im Landkreis Prignitz. Der letzte Bauabschnitt für den Hochwasserschutz wird damit planmäßig fertiggestellt. Weiterlesen ...

26.05.2021

Wasser

Umweltminister Vogel mit erstem Spatenstich für besseren Hochwasserschutz in Guben: Sicherheit für Menschen und Stadt

Guben – Umweltminister Axel Vogel eröffnete heute mit einem ersten symbolischen Spatenstich gemeinsam mit Gubens Bürgermeister Fred Mahro sowie Vertretern des Landkreises, der Baufirma und des Landesamts für Umwelt einen neuen Bauabschnitt im Bereich der Alten Poststraße in Guben. Damit wird der Hochwasserschutz in der Stadt weiter verbessert. Weiterlesen ...

18.05.2021

Wasser

MIL fördert Hochwasserschutzprojekt in Frankfurt (Oder) mit über 10 Millionen Euro

Mit einem neuen Konzept will das Landesamt für Umwelt (LfU) den Hochwasserschutz in Frankfurt (Oder) verbessern. Dafür soll unter anderem die Uferpromenade nördlich der Stadtbrücke neugestaltet werden. Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung unterstützt das Vorhaben mit über 10 Millionen Euro aus EFRE-Mitteln. Weiterlesen ...